Langenselbold: Hotel wegen starker Rauchentwicklung evakuiert

Foto: 5vision.media

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehr Langenselbold wurde am späten Samstagabend zur Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Gelnhäuser Straße alarmiert. Vor Ort hatten gleich mehrere Melder im Untergeschoss des Gebäudes ausgelöst, zudem war eine leichte Verrauchung ersichtlich. Durch einen Trupp unter Atemschutz konnte ein Defekt in der Notstromversorgung und hieraus resultierend eine teilweise starke Rauchentwicklung aus mehreren Batterien festgestellt werden.

hotelevaselbd az

hotelevaselbd az11

Um die Rauchentwicklung zu unterbinden wurde das Hotel zunächst stromlos geschaltet. Zur Trennung der Notstromversorgung von der übrigen Hotelelektrik und zum Ermöglichen des Weiterbetriebs des Hotels wurde ein Energieversorger hinzugezogen.

Weiterhin wurde das Untergeschoss durch die Feuerwehr belüftet. Die zwischenzeitlich durch die Polizei evakuierten Hotelgäste konnten nach knapp anderthalb Stunden in das Hotel zurückkehren. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr Langenselbold war mit 18 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen mehr als zwei Stunden im Einsatz.

Text Freiwillige Feuerwehr Langenselbold

Fotos: 5vision.media


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2