A45/Langenselbold: 41-jähriger Brachttaler kracht in Pannenfahrzeug

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehr Langenselbold wurde am Dienstagabend gegen 19:38 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 45 auf Höhe des Parkplatzes Pfingstweide in Fahrtrichtung Gießen alarmiert. Kurz zuvor kam ein 33-jähriger BMW-Lenker aus Büdingen mit einer Panne auf dem Ausfädelungsstreifen des Parkplatzes zum Stehen. Ein 41-jähriger Brachttaler erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr mit seinem Opel Combo auf den stehenden BMW auf.

Beide Fahrzeuge wurden hierbei erheblich beschädigt. Der weiße Opel schleuderte auf die Hauptfahrbahn zurück, wo er quer zum Stehen kamen. Die beiden Fahrer wurden durch den Rettungsdienst vor Ort untersucht, konnten jedoch unverletzt entlassen werden. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsmittel ab und zog den Opel anschließend mit einer Seilwinde zurück auf den Ausfädelungsstreifen, um die Fahrbahn wieder freizumachen.

Hierdurch konnte die Vollsperrung der Autobahn nach rund einer halben Stunde aufgehoben werden und der Rückstau, der sich bis nach Langenselbold gebildet hatte, abfließen. Die Ermittlungen zur Schadenshöhe und Unfallursache wurden durch die ebenfalls anwesende Autobahnpolizei aufgenommen. Beide Fahrzeuge dürften nur noch Schrottwert haben. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften rund eine Stunde in Einsatz.

Text und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Langenselbold