Das war das Jungenseminar 2022

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 16. Juni starteten 12 Jungs zwischen 11 und 13 Jahren mit Timo Kresslein, Jugendarbeit der Stadt Langenselbold, Gökhan Sezgin, Jugendbildungsreferent des MKK und André Keheggi, Jugendarbeit Rodenbach für drei actionreiche Tage in die Rhön.

Bereits auf dem Hinweg machte die Gruppe bei Wächtersbach halt, um in die Karts des MSC Wittgenborn e.V. zu steigen und nach einer Sicherheitseinweisung mit Wahl des passenden Helms einige Runden in den Asphalt zu brennen.

Danach ging es für die Jungs weiter in die Jugendherberge nach Oberbernhards. Dort angekommen wurde nach entspannter Einigung in Sachen Bettennutzung und dem Bezug der Schlafstätte der Gruppenraum in Beschlag genommen. Im Vordergrund standen hier u.a. spielerische Übungen zum Thema Körperbild, Teambuilding und Selbstbewusstsein. Das anschließende Abendessen vom Grill wurde mit fein marinierten Fleischprodukten eines regionalen Biobauernhofes zu einem Highlight. Gut gesättigt machte sich die Gruppe allerdings noch einmal auf den Weg, um die nahegelegene Milseburg zu erklimmen. Belohnt wurden die Teilnehmer mit einem phänomenalen Ausblick auf die Wasserkuppe und die Rhön.

Den zweiten Tag begann die Gruppe wieder mit spannenden Übungen bevor sie sich auf den Weg nach Kämmerzell machte, um mit Kanus die Fulda zu befahren. Nach gut zwei Stunden und mehrmaligem Umsetzen an Wehren stiegen die Jungs am Ziel angekommen endgültig aus, konnten an der Ausstiegsstelle aber noch etwas baden, bevor es zur Jugendherberge zurückging. Dort wurde am Abend dann noch das traditionelle Lagerfeuer entzündet. Stockbrot durfte dabei ohne Frage nicht fehlen.

Am Abreisetag besuchte die Gruppe noch Frau Maria Goldbach, die Bäuerin des idyllisch gelegenen Einzelhofes "Feuerloch" in Poppenhausen. Die Jungs lernten Getreidesorten und das Leben auf einem Bauernhof kennen und backten mit Frau Goldbach Brot, Pizza, Plätzchen und Kuchen. Spannend waren vor allen Dingen die großen Tiere in der Scheune. Kurzerhand wurde da auch mal der Besen oder die Heugabel in die Hand genommen und kräftig angepackt. Die Freizeit verging wie im Fluge - das schöne Wetter trug ebenso dazu bei, wie die Stimmung aller Teilnehmer, was zur Steigerung der Vorfreude auf das Jungenseminar 2023 beitrug.

jungensemiselbold az

jungensemiselbold az1

jungensemiselbold az2

jungensemiselbold az3


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2