Kultusminister Lorz kommt nach Langenselbold

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf Einladung von CDU-Landratskandidatin Gabriele Stenger und des CDU-Stadtverbands Langenselbold besucht Hessens Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz (CDU) am 29.11.2022 die Gründaustadt.

Die Veranstaltung findet in der Klosterberghalle statt. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 18:30 Uhr.

„Eine gute Bildung ist die Grundlage für erfolgreiche Politik in den nächsten Jahren und Jahrzehnten. Für uns als CDU ist Bildung deshalb schon immer einer der wichtigsten politischen Themenfelder“, erläutert der stellvertretende Vorsitzende der CDU Langenselbold Bernd Michael Matt. „Wir freuen uns daher, wenn wir direkt mit dem Kultusminister über dieses wichtige Thema sprechen können.“, berichtet CDU-Vorstandsmitglied Patricia Reitz. Darum hat die CDU Langenselbold die Chance ergreifen und Hessens Kultusminister Prof. D. Alexander Lorz eingeladen.

Zum Auftakt wird Kultusminister Lorz über den Start ins Schuljahr 22/23 berichten. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion soll es zusätzlich um die lokale Bildungspolitik in Langenselbold und im Main-Kinzig Kreis gehen. Dafür haben die Christdemokraten weitere Gäste aus der Bildungspolitik eingeladen. Die Moderation übernimmt Langenselbolds CDU-Chef Florian Gibbe. Auch auf dem Podium vertreten ist CDU Landratskandidatin Gabriele Stenger. Stenger wird über ihre Ideen und Anliegen für die Zukunft der Bildungslandschaft im Main-Kinzig Kreis sprechen. „Wir wollen unseren Kindern im Main-Kinzig-Kreis die bestmögliche Bildung auf allen Bildungswegen ermöglichen. Dafür müssen wir unsere Bildungslandschaft nachhaltig stärken“, berichtet Stenger. Komplettiert wird das Podium vom örtlichen Landtagsabgeordneten Max Schad und dem hauptamtlichen Kreisbeigeordneten und Schuldezernenten Winfried Ottmann (CDU), die über die jeweilige Schulpolitik des Landes bzw. Kreises berichten werden. Natürlich wird es im Verlauf der Podiumsdiskussion ausreichend Zeit für Fragen aus dem Publikum geben.

„Wir haben uns bewusst dazu im Anschluss an die Podiumsdiskussion ausreichend Zeit für Fragen aus dem Publikum einzuplanen.“, erklärt Langenselbolds CDU-Chef Florian Gibbe. „Bildung ist ein Thema, mit dem jeder im Laufe seines Lebens Erfahrungen gemacht hat. Deshalb interessiert Bildungspolitik die Menschen und sie wollen mitdissuktieren. Dies möchten wir ermöglichen.“, so Gibbe abschließend.

Um mögliche Fragen besser zu beantworten, können diese auch vorab per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gestellt werden. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist keine Anmeldung notwendig.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2