Langenselbold: Radweg parallel zur A66 Richtung Erlensee und Rodenbach wird saniert

Von links: Die Bürgermeister Stefan Erb, Timo Greuel und Klaus Schejna.

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In seinen Händen hält Langenselbols Bürgermeister Timo Greuel (SPD) die Verwaltungsvereinbarung, welche er mit Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna (SPD) und dem Erlenseer Rathauschef Stefan Erb (SPD) sowie dem Main-Kinzig-Kreis am 24.04.2024 schloss. Aktuell ist der circa 1.100 Meter lange Abschnitt der Radverbindung Niederrodenbach – Langenselbold – Erlensee parallel zur A66 teilweise asphaltiert, teilweise geschottert. "Die asphaltierten Abschnitte haben über die Jahre hinweg Risse und Wurzelerhebungen entwickelt. Mehrere Schlaglöcher gefährden die Sicherheit vieler Radfahrerinnen und Radfahrer", so die Analyse.

Anzeige


Die gemeinsam mit dem Radverkehrsbeauftragten des Main-Kinzig-Kreises Elmar Sachs geschlossene Verwaltungsvereinbarung sieht die Planung und Koordination des Neubaus sowie die Unterhaltung und Bewirtschaftung des Radwegs vor. Gemeinsam blicken die Bürgermeister der Maßnahme positiv entgegen: „Wir freuen uns, die Sicherheit der Radfahrerinnen und Radfahrer für diesen Streckenabschnitt auf ein hohes Niveau zu bringen und den Allgemeinzustand für alle, die den Radweg R3 gerne und oft nutzen, erheblich aufzuwerten.“

Sobald der positive Bescheid durch Hessen Mobil vorliegt, sollen die Planungsleistungen voranschreiten. Die Asphaltierung des Streckenabschnitts des R3 entlang der BAB 66 soll im Jahr 2025 umgesetzt werden.

erbgreielsch az

Von links: Die Bürgermeister Stefan Erb, Timo Greuel und Klaus Schejna.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2