Langenselbold: Sicherheitsanalyse in der Planung

Von links nach rechts: Polizeihauptkommissar David Jesse, stellvertr. Leiter des Stabsbereichs Prävention; Alexander Lötschert, Leiter des Amtes für Sicherheit und Ordnung; Benjamin Schaaf, Erster Stadtrat; Verena Margraf, Leiterin des Amtes für Bauen, Liegenschaften und techn. Dienste; Verena Lenz, Leiterin des Amtes für, Soziales, Familie und Kultur.

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel) ist ein Angebot des Hessischen Innenministeriums an die Städte und Gemeinden, zu deren Teilnahme sich die Stadt Langenselbold entschieden hat. Ziel des Programms ist es, die vorhandene Sicherheitsarchitektur in den Kommunen zu analysieren, um Potentiale zur Verbesserung zu erkennen, passgenaue Lösungen für Probleme vor Ort zu entwickeln und so das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu steigern.

Anzeige


Vor diesem Hintergrund fand am 28.05.2024 die sogenannte 2. Sicherheitskonferenz statt. Nach einer Begrüßung der Anwesenden erteilte der Erste Stadtrat, Herr Benjamin Schaaf, seinem Amtsleiter für Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Alexander Lötschert das Wort. Lötschert betreut als KOMPASS-Beauftragter die Umsetzung für die Stadt Langenselbold und präsentierte anschaulich die gemeinsam mit verschiedenen Akteuren aus der Verwaltung sowie der Stadtgesellschaft und der Polizei entwickelten passgenauen Maßnahmen zur Lösung oder Verbesserung der identifizierten Probleme in den Themenbereichen „Angstorte“, „Incivilities“ und „Verkehr“ vor.

"Neben geplanten mittel- und langfristigen Maßnahmen konnten bereits im Vorfeld der 2. Sicherheitskonferenz Maßnahmen umgesetzt werden und damit erste Verbesserungen auf den Weg gebracht werden. Mit der 2. Sicherheitskonferenz und dank der aktiven Mitarbeit aus Ehrenamt, Vertretern der Schulen, Kirchen oder auch Vereinen sowie der Politik und natürlich auch der Verwaltung in Zusammenarbeit mit der Polizei, leiten wir nun den Endspurt zur Beantragung und Verleihung des Sicherheitssiegels ein.“, freut sich Erster Stadtrat Schaaf.

„Aufbauend auf die durch die Bürgerbefragung gesammelten Daten und in den Arbeitsgruppen erkannten Maßnahmen gilt es nun in Zusammenarbeit mit der Polizei eine Sicherheitsanalyse zu erstellen, bevor das Sicherheitssiegel beim Hessischen Ministerium des Innern, für Sicherheit und Heimatschutz beantragt werden kann“, erläutert der Leiter des Ordnungsamtes Lötschert abschließend.

kompassselbolds az

Von links nach rechts: Polizeihauptkommissar David Jesse, stellvertr. Leiter des Stabsbereichs Prävention; Alexander Lötschert, Leiter des Amtes für Sicherheit und Ordnung; Benjamin Schaaf, Erster Stadtrat; Verena Margraf, Leiterin des Amtes für Bauen, Liegenschaften und techn. Dienste; Verena Lenz, Leiterin des Amtes für, Soziales, Familie und Kultur.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2