Land bezuschusst Radwegsanierung Richtung Erlensee und Rodenbach

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit 16.800 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Langenselbold bei der Planung eines Radweges zwischen Langenselbold, Rodenbach und Erlensee (wir berichteten).

Anzeige


Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Kaweh Mansoori (SPD) in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf rund 24.000 Euro. Mit der Maßnahme soll der Rad-und Fußverkehr im Großraum Langenselbold, Erlensee und Rodenbach (bei Hanau) verbessert werden.

Der nun geplante Abschnitt des Radweges beginnt außerorts auf Höhe des Langenselbolder Autobahn-Dreiecks und verläuft dann für rund 1.100 Meter parallel zur A66/A45 in südwestlicher Richtung, um nach der Überquerung der Kinzig auf den bestehenden Weg nach Niederrodenbach anzuschließen. Der Radweg stellt damit einen wichtigen Lückenschluss zwischen Langenselbold und dem Ortsteil Niederrodenbach der Gemeinde Rodenbach dar.

In diesem Verlauf ist eine gemeinsame Führung von Rad- und Fußverkehr und Landwirtschaft vorgesehen.

Die Zuwendung erfolgt aus dem Programm „Starke Heimat Hessen“ nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Die Planung beginnt im Juni und soll bis zum Spätsommer 2024 abgeschlossen sein.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2