Langenselbold/Fulda: Frau im Zug von Exhibitionist belästigt

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Opfer einer exhibitionistischen Handlung wurde am Mittwochabend (3.7. / 18 Uhr) eine Reisende in der Regionalbahn 4524 auf der Fahrt von Langenselbold in Richtung Fulda. Der bislang Unbekannte soll in Gegenwart einer 25-jährigen Frau an seinem Geschlechtsteil manipuliert haben. Nach Ankunft begab sich die 25-Jährige zum Bundespolizeirevier Fulda, um den Vorfall anzuzeigen.

Anzeige


Eine Streife des Bundespolizeireviers begab sich anschließend umgehend zum besagten Zug. Jedoch konnte der Täter unerkannt fliehen.

Personenbeschreibung

Der Tatverdächtige war ca. 170cm groß und zwischen 30-40 Jahren alt. Er hatte schwarze, kurze Haare und trug einen kurzen Vollbart. Zum Tatzeitpunkt trug der bislang Unbekannte eine helle Jeanshose sowie eine helle Jeansjacke. Auffällig war eine goldene Armbanduhr.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann oder selbst Opfer dieser Tat wurde, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2