Langenselbold: 12-jähriges Mädchen im Bus überfallen

Langenselbold
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach Schulschluss am Donnerstag ist ein zwölfjähriges Mädchen im Bus beraubt worden. Das Schulkind aus Langenselbold nutze für den Heimweg die Buslinie "MKK-55" aus Freigericht, als ihr während der Fahrt ihr Schulrucksack von zwei männlichen Personen weggenommen wurde. Das Mädchen hatte sich im Bus den beiden Tätern entgegengestellt und sie aufgefordert, ihr den Ranzen wiederzugeben. Statt ihr die Schultasche auszuhändigen, seien die beiden zum Angriff übergegangen.

Anzeige


Mit Schlägen und Tritten hätten sie das Kind malträtiert, jedoch sei es dem Mädchen gelungen, ihren Widersachern den Schulrucksack abzunehmen. Die Schülerin konnte ihren Weg nach Hause fortsetzen und ihrem Vater über den Vorfall berichten, dieser verständigte daraufhin die Polizei. Die beiden Täter konnten entkommen. Nach ersten Erkenntnissen wird einer der Täter als etwa 17 Jahre, mit breiter Statur und blonden lockigen Haaren beschrieben.

Möglicherweise handelt es sich bei ihm um einen ehemaligen Schüler einer örtlichen Schule. Die Polizei in Gelnhausen hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Verfahren wegen des räuberischen Diebstahls gegen die beiden Unbekannten eingeleitet. Aufgrund der Uhrzeit ist davon auszugehen, dass der Bus durch weitere Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter genutzt wurde.

Eltern werden daher gebeten bei ihren Kindern, die diesen Bus nutzten, nach zu fragen, ob sie den Vorfall wahrgenommen haben oder wissen, wer die Täter waren. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06051-8270 entgegen.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2