Jubiläumsfilm „50 Jahre Linsengericht“ des Heimat- und Geschichtsvereins

Linsengericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feier zum 50-jährigen Bestehen der Gemeinde Linsengericht musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

fuenzigjahrelinse.jpg

Um nun doch einen Beitrag zu diesem Jubiläum zu leisten, hatte Bernd Weith vom Heimat- und Geschichtsverein Linsengericht die Idee, einen Film zu erstellen über die 5 Ortsteile Altenhaßlau, Eidengesäß, Großenhausen, Geislitz, Lützelhausen incl. Hof-Eich und Waldrode, wie sie sich Stand 2020 zeigen. Er fuhr mit dem Auto eine Runde durch das gesamte Linsengericht, überwiegend auf den Hauptverkehrsstraßen. Auf der Frontscheibe war eine Kamera befestigt, so dass die Zuschauer den Eindruck haben, sie sitzen mit im Wagen.

Die „echte“ Linsengerichterin Ulla Liehm erklärt während der Rundreise dem „zugereisten“ Olaf Schlieper die markantesten Stellen und Einrichtungen der Gemeinde. Dieser kurzweilige Dialog rundet den Film perfekt ab. Das Ergebnis ist ein gelungener Überblick über Linsengericht im Jahr 2020. Damit wird ein Stück aktueller Geschichte für die kommenden Generationen bewahrt.

Der Film wurde bereits im September in der Zehntscheune in Altenhaßlau gezeigt. Zu diesen ersten zwei Vorführungen waren zunächst Mitglieder des Geschichtsvereins, der Gemeindevertretung und der Ortsbeiräte eingeladen. Vorführungen für die breite Öffentlichkeit werden demnächst folgen und in der Lokalpresse veröffentlicht.

Foto (von links): Ulla Liehm, Bernd Weith, Olaf Schlieper und der Vorsitzende Heinz Breitenbach.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!