Kommunalwahl: Heinz Breitenbach führt BGL/FWG Linsengericht an

Linsengericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 27. November wurden in der im Bürgersaal Eidengesäß durchgeführten Jahreshauptversammlung der Bürgerliste / Freie Wählergemeinschaft Linsengericht die Kandidatenlisten für die Kommunalwahl am 14. März 2021 beschlossen.

bglfwglinsen.jpg

Für die Veranstaltung lag ein Hygienekonzept vor, das von allen Anwesenden beachtet wurde und von den Hygienebeauftragten kontrolliert wurde. Die anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindevertretung und die Ortsbeiräte hatten sich und ihre Beweggründe und Ziele zunächst mündlich kurz vorgestellt, während Schriftführer Matthias Rohde den Mitgliedern die zusammengestellten Personalvorschläge des Bürgerlisten-Vorstandes, der in der BGL/FWG Linsengericht auch als Wahlvorbereitungsausschuss tätig ist, auch per Beamer präsentierte.

Nach einer konstruktiven Diskussion der Vorschläge einigte sich die Versammlung auf jeweils einen Listenvorschlag pro zu besetzendem Gemeindegremium. Unter der Leitung des Vorsitzenden Heinz Breitenbach beschloss die Versammlung im Anschluss danach jeweils in geheimer Wahl einstimmig, welche Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgerliste zur Kommunalwahl 2021 antreten. Für die Gemeindevertretung umfasst die Liste insgesamt 24 Personen, die vom aktuellen BGL-Fraktionsvorsitzenden Heinz Breitenbach aus Großenhausen angeführt wird. Mit Nicole Dein aus Altenhaßlau, Ruben Hundhausen aus Lützelhausen, Jürgen Röscher aus Eidengesäß und Dirk Seybold aus Geislitz folgen direkt im Anschluss alle anderen Linsengerichter Ortsteile.

Platz 6 belegt Karlfred Seifert als erfahrener Altenhaßlauer Gemeindevertreter gefolgt von Neueinsteiger Mark Trageser aus Waldrode, hinter dem wiederum die beiden derzeitigen BGL-Gemeindevorstandsmitglieder Gisela Bohlender und Sebastian Dein (beide aus Altenhaßlau) ins Rennen gehen, dicht gefolgt von Kassierer Klaus Balzer aus Lützelhausen auf Rang 10. Die Listenplätze 11 bis 18 nehmen Günter Brand, Marcel Sander, Wilfried Straub, André Migot, Martin Bangert, Albert Orgas, Helmut Fuhrmann, Heinrich Wild und Fritz Weimar eine Mischung aus jüngeren und erfahreneren Mitstreitern aus allen Ortsteilen ein. Es folgen Dieter Kuhlmann, Jörgen Spradau, Stefanie Knopp, Norbert Viehmann und die langjährige Altenhaßlauer Ortsvorsteherin Ingrid Schmidt.

Für den Ortsbeirat Altenhaßlau geht unter der Führung von Ortbeiratsmitglied Angela Hofmann mit Albert Orgas, Karlfred Seifert und Sebastian Dein ebenfalls eine schlagkräftige Truppe ins Rennen. In Eidengesäß treten an der Listenspitze die beiden bisherigen Ortsbeiratsmitglieder Jürgen Röscher und Ellen Heyer, sowie auf den Plätzen 3 bis 5 Hans-Gerd Adler, Fritz Weimar und Bernd Weith zur Ortsbeiratswahl an. Für den Ortsbeirat Geislitz kandidieren für die Bürgerliste Dirk Seybold, Annette Braun, Tobias Ungermann und Wilfried Straub und für den Ortsbeirat Lützelhausen werden Klaus Balzer, Ruben Hundhausen, Stefanie Knopp und André Migot auf dem Wahlzettel stehen und um Stimmen werben.

In Großenhausen wird mit sechs Personen traditionell die größte BGL-Liste für den dortigen Ortsbeirat, der bekanntlich auch für Waldrode zuständig ist, antreten: Angeführt von Ortsvorsteherin Brigitte Trageser wurden Wencke Bangert, Corina Schneider, Carmen Berger, Michael Herbst und Reinhard Langer nominiert. Alle Listenbeschlüsse erfolgten jeweils einstimmig und so dankte der Vorsitzende Heinz Breitenbach allen Anwesenden für Ihr Vertrauen und allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft, sich ehrenamtlich für die Gemeinde Linsengericht engagieren zu wollen. Ein separater Bericht zur Jahreshauptversammlung folgt in Kürze.

Foto (von links): Ruben Hundhausen, Karlfred Seifert, Heinz Breitenbach, Jürgen Röscher und Dirk Seybold.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!