Landesehrenbrief an Roland Pfeifer verliehen

Linsengericht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der vergangenen Woche zeichnete Landrat Thorsten Stolz (SPD) mit Roland Pfeifer einen langjährigen Linsengerichter Vereinsvertreter und Lokalpolitiker mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen aus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

pfeiferherhenbrief_az.jpg

Vorgeschlagen wurde er von den heimischen Freien Wählern der Bürgerliste Linsengericht, der er schon seit über 15 Jahren angehört und die er in verschiedensten Gemeindegremien seit 2006 ehrenamtlich vertreten hatte.

Bis zum Jahr 2016 tat er dies 10 Jahre lang im Ortsbeirat Großenhausen, davon über 8 Jahre als dessen Vorsitzender und Ortsvorsteher. Parallel war er für drei Jahre auch in der Linsengerichter Gemeindevertretung für die Freie Wählergemeinschaft aktiv. Als Highlight seiner Tätigkeiten als Ortsvorsteher bleibt sicherlich die Nominierung Großenhausens zum „Dollen Dorf“ durch den Hessischen Rundfunk Anfang 2016 in Erinnerung, die zwar kurzfristig viel Arbeit machte, aber die Dorfgemeinschaft aber auch erheblich stärkte und zusammenschweißte. „Ich saß gerade in einer Gemeindevertretersitzung, als meine Frau Ute den entsprechenden Anruf des HR entgegennahm“, erinnerte Roland Pfeifer sich schmunzelnd.

Bürgerlisten-Vorsitzender Heinz Breitenbach hatte den Antrag für den Landesehrenbrief detailliert vorbereitet und dafür auch Pfeifers Tätigkeiten in der Freiwilligen Feuerwehr Großenhausen und dem Hundesportverein Großenhausen abgefragt: „Ich freue mich sehr, dass wir zusammen mit diesen beiden Vereinen einen sehr fundierten Antrag an den Main-Kinzig-Kreis und das Land Hessen stellen konnten, der dann auch in Rekordzeit die Zustimmung aus der Landeshauptstadt Wiesbaden bekam“, so Breitenbach, der zu dieser Ehrung trotz der aktuellen Lage immerhin rund 20 Gäste unter 2G-Bedingungen im Feuerwehrhaus Großenhausen begrüßen konnte. Nach einer kurzen Begrüßung durch Breitenbach nahm Landrat Thorsten Stolz die Verleihung des Landesehrenbriefes und einer entsprechenden Anstecknadel vor und sagte zu Roland Pfeifer, dem er vor allem Gesundheit wünschte: „Wir brauchen Menschen wie Sie“.

Neben Roland Pfeifers Ehefrau Ute gratulierten sodann für die Gemeinde Linsengericht auch Erster Beigeordneter Helmut Bluhm. Für die Freiwillige Feuerwehr Großenhausen, in der Pfeifer seit 1985 als Feuerwehrmann und unter anderem für insgesamt 26 Jahre als stellvertretender Vorsitzender aktiv war und kürzlich zum Ehrenmitglied ernannt wurde, übernahm dies der Vorsitzende Dirk Gertmann. Beate Bösser dankte dem 64-Jährigen Geehrten im Namen des Hundesportvereins PSSV Großenhausen für bald 35 Jahre Mitgliedschaft, darunter seit 2012 bis heute als Kassierer und zuvor zeitweise auch als Beisitzer, Schriftführer und 2. Vorsitzender mit den Worten: „Du bist immer da, wenn Du gebraucht wirst“.

Nach einer schweren Erkrankung vor einigen Jahren widmet sich der frühere Langstreckenläufer Pfeifer, der Vater einer erwachsenen Tochter ist, inzwischen liebend gerne seiner Enkelin Helen. Bevor die Ehrung ausklang und er von seinen langjährigen Weggefährten noch weitere Geschenke erhielt, bedankte sich Roland Pfeifer bei den Anwesenden und kündigte im Hinblick auf die Zukunft mit dem Satz „Ich bin ja nicht weg“ auch sein weiteres ehrenamtliches Engagement an.

Foto (von links): Heinz Breitenbach, Ute Pfeifer, Roland Pfeifer, Thorsten Stolz und Helmut Bluhm



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2