CDU startet Initiative „Grüne Lunge Linsengericht“

Linsengericht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die CDU-Linsengericht startet mit ihrem Antrag die Initiative „Grüne Lunge Linsengericht“, und erweitert damit den Konzeptantrag der Grünen zu aktivem Klima- und Umweltschutz in Linsengericht.

Dass Klima- und Umweltschutz eines der zentralen Themen unserer Generation sind, lässt sich nicht mehr ignorieren. Die heutigen Wetterextreme führen uns das immer wieder vor Augen. Dem angemessen zu begegnen ist die Aufgabenstellung, der sich jeder Einzelne stellen muss. Dazu müssen neue Ideen entwickelt und Möglichkeiten geschaffen werden, bei denen sich jeder nach seinen Möglichkeiten einbringen kann, schreibt die CDU-Fraktion in einer Pressemitteilung.

Einen Beitrag dazu soll die CDU Initiative „Grüne Lunge Linsengericht“ liefern. „Die Initiative sieht vor, dass jedem Grundstückseigentümer klimaresistente Bäume, Büsche oder Sträucher entsprechend der Anzahl der auf dem Grundstück lebenden Menschen zu einem Vorzugspreis angeboten werden. Die Gemeinde bezuschusst diese Initiative und unterstützt mit ihrer Erfahrung bei der Umsetzung. Einzige Bedingung ist, dass die so geförderten Grüngewächse auf dem eigenen Grundstück gepflanzt werden und dort verbleiben,“ erläuterte Jörg Kildau (CDU) den Antrag in vergangenen Gemeindevertretersitzung.

„Unser Programm setzt zu 100 % auf Freiwilligkeit. Wenn Viele mitmachen, können wir in kürzester Zeit, für wenig Geld einen großen Beitrag zum gelebten Klima und Umweltschutz erzielen. Zum Vergleich: Linsengericht hat ca. 9.000 Einwohner, das sind max. 9.000 klimaresistente Bäume, Sträucher oder Büsche mehr in unseren Gärten. Vergleichsweise rechnet man in einem Nutzforst mit ca. 1.000 Bäumen pro Hektar Fläche. Somit ist die Initiative mit einem großen „Klimaverbesserungspotential“ ausgestattet, so Kildau (CDU).

Das Programm „Grüne Lunge Linsengericht“ hat die anderen Fraktionen überzeugen können, die einstimmig für die Umsetzung votierten. Die Details sollen im Ausschuss für Umwelt, Agrar, Forst und Tourismus weiter konkretisiert und dann zügig in die Umsetzung gebracht werden.

Die Linsengerichter Mandatsträger haben fraktionsübergreifend damit ein deutliches Signal ausgesendet, dass gelebter Klima- und Umweltschutz in Linsengericht kein Lippenbekenntnis, sondern gelebte Verantwortung für alle kommenden Generationen ist, fasst es die CDU Fraktion abschließend zusammen.

gruenlungelinseng az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2