Fröhliche Lieder im Glashaus

Altenhaßlau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Singen tut der Seele gut – und so finden sich Beschäftigte des Digitaldruckzentrums „Alte Wäscherei“ in Salmünster schon seit fünf Jahren regelmäßig zusammen, um gemeinsam Lieder einzuüben.

glashauslieder.jpg

Das Digitaldruckzentrum ist eine Reha-Werkstatt des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.). Hier werden Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen bei ihrer Teilhabe am Arbeitsleben und in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt. Tätigkeitsbereiche sind Drucksachengestaltung und -Produktion, Verpackung, Versand, Mailing und mehr. Im Fotobuchladen können Kunden mit einer eigens entwickelten Software persönliche Fotobücher selbst gestalten und drucken lassen. Da auch Entspannungstechniken wichtig sind, um das Arbeitsleben gut bewältigen zu können, ist der Chorgesang für viele Beschäftigte eine beliebte Option.

(B)rückenwind heißt der Chor, der zu seinem fünfjährigen Bestehen eine CD produziert hat und zusätzlich ein kleines Festkonzert während des Wochenmarktes am Glashaus in Altenhaßlau gab. Bei herrlichem Wetter fanden sich viele Besucher und Mitarbeiter auf dem Gelände vom Glashaus zum Sommerfest der Reha-Werkstatt ein. Aus Anlass des fünfjährigen Bestehens sang der Chor viele Lieder aus dem Repertoire. Musikalisch unterstützt wurde der Chor dabei von BoNMuTo, der Band der Musikschule Musik Total aus Gelnhausen-Höchst. Die Begrüßung der Besucher erfolgte durch Jürgen Müller, der auch die beiden Projektinitiatoren Christa Hummel und Chorleiterin Silke Knoll dazu einlud, ein paar Worte zum Chorprojekt zu erzählen. Dieses Projekt sei am Anfang nur für ein dreiviertel Jahr geplant gewesen, berichteten Knoll und Hummel. Doch die begeisterten Chormitglieder hätten dafür gesorgt, dass es bis heute Bestand habe. Die Aktiven von (B)rückenwind dankten ihrer Chorleiterin für ihren Einsatz. „Durch Einfühlungsvermögen, Fachwissen und Witz haben Sie den Chor dahin gebracht hat, wo er heute steht.“ Davon konnte sich das Publikum akustisch überzeugen und spendete reichlich Beifall.

Foto: Bei der Begrüßung zum Chorkonzert im Glashaus (von links): Christina Höfler, Silke Knoll, Christa Hummel und Jürgen Müller.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner