Kontrollen an zwei Schulen: Verkehrsteilnehmer überwiegend diszipliniert

Altenhaßlau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Beamtinnen und Beamte der Jugendverkehrsschule zeigten am Donnerstagmorgen, zwischen 7.15 und 8.45 Uhr, Präsenz an zwei Schulen in Altenhaßlau und stellten überwiegend disziplinierte Verkehrsteilnehmer fest.

Vor der Hasela-Grundschule in der Bergstraße sowie der Bretano-Förderschule sprachen die Schutzleute gezielt Eltern an, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule brachten. Ein besonderer Fokus lag unter anderem auf die vorschriftsmäßige Sicherung der Kinder beim Transport im sogenannten "Elterntaxi". Es wurden insgesamt 32 Fahrzeuge angehalten und 55 Personen kontrolliert. In einem Fall haben die Beamten einen Gurtverstoß geahndet. Zudem wurden ein Dutzend mündliche Verwarnungen ausgesprochen. Weiterhin wiesen die Ordnungshüter die Eltern darauf hin, ihre Sprösslinge nicht im Parkverbot vor den Schulen aussteigen zulassen.

Schulkinder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad kamen, wurden an diesem Morgen explizit auf die Einhaltung der Verkehrsregeln sensibilisiert. Die Kinder der Bretano-Schule nutzen überwiegend den Schulbus. Der Polizeiführer sprach deshalb auch mit den Busfahrern sowie am Ende der Maßnahmen mit den Schulleitungen. Polizeiführer Rolf Eckert war zufrieden mit den Kontrollaktionen und fügte hinzu: "Der Großteil der Verkehrsteilnehmer verhielt sich vorbildlich. Wir werden auch zukünftig einen Blick darauf haben und entsprechend nach den Ferien weitere Kontrollen durchführen." Die Präsenz der Polizei kam bei den Bürgerinnen und Bürgern, den Busfahrern und auch bei den Schulleitungen durchweg positiv an.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2