Anzeige
Anzeige
Anzeige

Und weiter: "Die Mitglieder des Vereins haben sich dazu entschlossen. Die Pflege des Areals und die Instandhaltung des Vereinsheims sind nicht mehr zu leisten. „Es fehlt uns nicht an der Lust, es fehlt an der Kraft“, bringt es ein Mitglied auf den Punkt. Wen wundert es, der Altersdurchschnitt liegt bei 78,5 Jahren."

„Als unmittelbarer Nachbar zum Lehrgarten habe ich über die Jahre das Engagement und die Hingabe der Vereinsmitglieder gut beobachten können. Das Ergebnis waren stests blühende Obstbäume, die im Herbst reichen Ertrag brachten. Dass damit jetzt Schluss sein soll, ist für mich als Nachbar und Linsengerichter schwer vorstellbar. Im Moment sieht es zumindest danach aus,“ so Jörg Kildau (CDU).

"Schluss also mit den Lehrgängen zum Baumschnitt, mit den kleinen und größeren Festen, die der Verein ausrichtete und die sich immer großem Zuspruch erfreuten oder auch mit den Gottesdiensten, die unter freiem Himmel stattfanden. Viele Schulklassen der Geisbergschule und Kindergartengruppen hat der Verein im Lehrgarten begrüßen können und als Wissensvermittler das pädagogische Programm mit einer anschaulichen naturnahen Erläuterung ergänzt und somit ein Bewusstsein für unsere heimische Natur vermittelt", heißt es in der Pressemitteilung.

"Jetzt muss eine Lösung her, die das Konzept des Vereins als Ganzes oder eingebettet in einer anderen Form ermöglicht. An dieser Stelle sind wir als Linsengerichter gefragt, nicht zuletzt auch die politischen Mandatsträger. Denkbar wäre z.B. die Anlage als „Außenanlage“ aller Linsengerichter KITA’s in die jeweiligen pädagogischen Konzepte der Kita’s mit einzubinden. Aus den derzeitigen Waldtagen könnten dann erlebnisreiche Tage im neuen „KITA Lehrgarten“ werden. Dazu bietet die Anlage alles, was es braucht und das auch bei Wind und Wetter", erläutert die CDU-Fraktion in einer Pressmitteilung.

„Die CDU Linsengericht bittet daher den Ausschussvorsitzenden des Ausschusses für Soziales, Kultur, Jugend, Sport und Senioren Herrn Hans Jürgen Wolfenstädter, sich dieses Themas im Rahmen der für den 30.11.2021 anstehenden Ausschusssitzung anzunehmen und einen parteiübergreifenden Lösungsfindungsprozess anzustoßen und diesen zielgerichtet zu führen,“ formuliert Timo Geppert (Fraktionsvorsitzender der CDU) die Überlegungen zur weiteren Vorgehensweise, denn Vereine, wie der Obst- und Gartenbauverein gehören zu unserer Linsengerichter Kultur. "Sie prägen uns, bewusst und oft auch unbewusst", heißt es abschließend.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2