Interaktive Schultafeln an Erich-Kästner-Schule eingeweiht

Bischofsheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der Erich-Kästner-Schule in Maintal ist die Kreidezeit vorbei. Während einer kleinen Feierstunde in der Weihnachtswoche hat die Schulgemeinde interaktive Schultafeln für die Klassenräume der Jahrgangsstufen sieben bis zehn eingeweiht.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

kasetsneottmandigi_az.jpg

Diese Tafeln sehen aus wie überdimensionierte Tablets und funktionieren ähnlich – inklusive Touchscreen und Tastatur. Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Winfried Ottmann (CDU) begrüßt die digitale Entwicklung im Bildungsbereich ausdrücklich: „Mit den interaktiven Tafeln wird eine neue Form des Unterrichts möglich, die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf Beruf, Studium oder Ausbildung vorbereitet. Die Technologie ist sehr flexibel und für ganz unterschiedliche Lehr- und Lernzwecke einsetzbar.“ In der Arbeitswelt schreite die Digitalisierung stetig voran. Schulen und andere Bildungseinrichtungen müssten mit diesem Fortschritt nicht nur mithalten, sondern ihn auch ebenso engagiert wie aktiv begleiten.

Bärbel Nocke-Olliger, Leiterin der Erich-Kästner-Schule, dankte allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, die Unterrichtsräume auf diese Weise aufzuwerten und fuhr fort: „Durch die Erneuerungen ergeben sich hervorragende Bedingungen, die digitalen Kompetenzen bei den Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften zu fördern.“ Das digitale Arbeiten sei keine Besonderheit mehr, sondern Schulalltag. Sie unterstrich, dass die Lehrkräfte großes Interesse an Fortbildungen zum Einsatz der Digitaltafeln hätten und hohe Bereitschaft, sie im Unterricht zu nutzen. Maren Schrader, schulfachliche Dezernentin im Staatlichen Schulamt, ergänzte: „Die Tafeln sind ein sehr gutes Instrument, um Schülerinnen und Schüler mit Basiskompetenzen auszustatten und fit für ihr weiteres Leben zu machen.“ Unter anderem erlernten sie den sicheren, reflektierten Umgang mit Medien.

Insgesamt 31 Digitaltafeln wurden in der Erich-Kästner-Schule installiert, davon 23 stationär in Klassen- und Fachräumen sowie fünf in Fachräumen und jeweils eine Digitaltafel in der Schulküche, dem Kunstraum und dem Fachbereichsraum Gesellschaftslehre. Die Kosten belaufen sich auf knapp 200.000 Euro. Finanziert werden sie im Rahmen des Digital-Pakts Schule, in dem die Bundesregierung 6,5 Milliarden Euro zur Digitalisierung an Schulen zur Verfügung gestellt hat. Hessen erhält bis 2024 372 Millionen Euro zur Förderung der digitalen Infrastruktur der Schulen. Die Investitionen in den Schulen des Main-Kinzig-Kreises werden mit Mitteln aus dem Pakt finanziert. Nicht förderfähige Bereiche werden von den einzelnen Trägern gedeckt.

Foto: Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, Michaela Geisel (Raumausstattung Emmerich), Maren Schrader (Schulfachliche Dezernentin im Staatlichen Schulamt), Stefanie Thor (Stufenleitung Jahrgangstufen 5/6), Marcel See (IT-Administrator der EKS), Schulleiterin Bärbel Nocke-Olliger sowie Rolf Eckart, Joachim Kiwitz und Jürgen Hummel vom EDV-Service und dem Medienzentrum des Main-Kinzig-Kreises bei der Einweihung der digitalen Schultafeln (von rechts).



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2