Zu sehen ist um 17.30 und um 20 Uhr der Film „Alcarràs – die letzte Ernte“ der jungen spanischen Regisseurin Carla Simón. Der Film wurde bei der Berlinale als bester Film prämiert.

Alcarràs ist der Name eines katalanischen Ortes, in dem eine Familie seit mehreren Jahrzehnten Pfirsiche anbaut. Doch der Eigentümer will das Land nicht länger als Obstplantage verpachten und stattdessen auf dem Gelände Solarzellen aufstellen lassen. Der Film schildert den Verlauf des wohl letzten Erntesommers und die Zuschauer*innen erfahren, wie die einzelnen Familienmitglieder mit den drohenden Veränderungen umgehen.

Die Regisseurin fängt Leben und Arbeiten einer bäuerlichen Familie in sehr authentischen Bildern ein und zeigt eine von Traditionen geprägte Lebensweise, die hart und erfüllend zugleich ist. Die Rollen wurden mit Laiendarstellern aus der Region besetzt. Dieser außergewöhnliche „Heimatfilm“ porträtiert in schönen Bildern die Verbundenheit von Menschen mit einem Stück Land und den damit verbundenen Aufgaben.

Karten gibt es jeweils an der Abendkasse zum Preis von sieben Euro. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Bei Fragen ist das Kulturbüro der Stadt Maintal unter der Telefonnummer 06181 400-627 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Im November gibt es die nächsten Vorführungen im Bürgerhaus Bischofsheim am Donnerstag, 17. November. Welcher Film dann gezeigt wird, können Interessierte rechtzeitig auf der Homepage der Stadt Maintal im Veranstaltungskalender und durch den Kulturnewsletter des Kulturbüros - zu bestellen unter www.maintal.de/newsletter#content - erfahren.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2