7. Maintaler Suppenfest: Weit mehr als leckeres Essen

Bischofsheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es dampfte und duftete aus unzähligen Töpfen: Zum siebten Mal lockte kürzlich das Internationale Maintaler Suppenfest ins Kinder- und Jugendhaus Bischofsheim.



Bei strahlendem Herbstwetter kamen zahlreiche Maintaler*innen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft, um 13 köstliche Suppen zu kosten und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Freiwilligenagentur hatte die Veranstaltung gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendhaus Bischofsheim organisiert, um Menschen zusammenzubringen, freiwilliges Engagement in Maintal sichtbar zu machen und eine Gelegenheit zu bieten, über den gewohnten kulinarischen Tellerrand hinauszuschauen. Dabei lockten der Suppenduft und die musikalischen Beiträge der Jugend-, Musik- und Kunstschule neben vielen Stammgästen auch einige neue Besucher*innen an.

Eröffnet wurde das Fest durch Bürgermeisterin Monika Böttcher, die das Engagement der beteiligten Organisationen lobend hervorhob: „Begegnungsfeste wie das Maintaler Suppenfest sind gerade in der heutigen Zeit wichtig, weil sie die soziale Gemeinschaft stärken. Ein herzlicher Dank gilt daher allen Suppenköch*innen fürs Mitmachen, Vorkochen und Teilen, sowie dem Organisationsteam.“

Die beteiligten Organisationen und Initiativen informierten bei einem Teller Suppe über ihr gesellschaftliches Engagement in Maintal. Mit dabei waren die Jugend-, Musik- und Kunstschule Maintal e.V., der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst, Kindertagespflegepersonen, das Stadtteilzentrum Bischofsheim mit der dort angesiedelten Männergruppe, der Arbeitskreis Asyl – Vielfalt in Maintal e.V., der Leihladen, die Gruppe Patchwork-Wohnen Maintal, die Demokratie-Werkstatt, die Bürgerhilfe Maintal e.V. und der Seniorenbeirat. Auch die Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur und der Kinder- und Jugendclub Bischofsheim waren mit einem Stand vertreten.

Damit war die Auswahl von insgesamt 13 verschiedenen Suppen zur Verkostung beeindruckend – ebenso wie das vielseitige Engagement der Teilnehmenden. Alle Suppen waren selbst gekocht und wurden liebevoll serviert, wobei jede Suppe ihren eigenen Geschmack und Charme hatte. Von Kürbissuppe und Bohnensuppe bis hin zu exotischeren Kreationen wie Pizzasuppe und Ash Reshteh, einer Suppe, die im Iran sehr beliebt ist, konnten die Gäste nach Herzenslust probieren. Zum leiblichen Wohl trugen auch die Spenden der Kelterei Stier und der Bäckerei Weber bei: Durch sie kamen die Gäste in den Genuss von frisch gebackenen Broten und Baguettes, sowie frisch gekeltertem Süßen.

Die Besucher*innen nutzten das Fest nicht nur, um die köstlichen Suppen zu probieren. Sie unterhielten sich angeregt, tauschten Neuigkeiten aus, lauschten der Live-Musik oder ließen sich am Stand des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Hanau ein Glitzer-Tattoo machen. Das Team des Kinder- und Jugendhauses Bischofsheim lud außerdem zu einer Führung durch das Haus ein.

Das Suppenfest 2023 war eine rundum gelungene Veranstaltung, die die Vielfalt der Bürger*innen feierte und die Bedeutung des Miteinanders hervorhob. „Ich hatte das Glück, gleich in der ersten Woche meines Freiwilligen Sozialen Jahres bei der städtischen Freiwilligenagentur die Vielfältigkeit der Vereine und der ehrenamtlich Engagierten in Maintal kennen zu lernen. Es hat mich sehr beeindruckt und macht mich neugierig auf die vor mir liegenden Monate“, sagte Ann-Sophie-Müller, die beim Fest tatkräftig unterstützte.

Die Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur fördert eine lebendige und offene Bürgergesellschaft. Informationen zu Projekten und Angeboten erhalten Interessierte vom Team der Freiwilligenagentur. Diese ist telefonisch erreichbar unter 06181 400-449 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

suppenfestmainbis z

Zahlreiche Stammgäste und neue Besucher*innen kamen auf einen Teller Suppe und einen Austausch ins Kinder- und Jugendhaus.

suppenfestmainbis z1

suppenfestmainbis z2

Von U3 bis Ü80: Kindertagespflege und Seniorenbeirat betreuten gemeinsam einen Stand.

suppenfestmainbis z3

Am Stand des Stadtteilzentrums servierte auch die dort aktive Männergruppe eine bekömmliche Suppe. © Stadt Maintal


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2