Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

wirtshaussommerdoerni.jpg

Wenn die Organisatorin, Autorin von dem Buch "Wir sind Maintal", Carola S. Ossig lacht, blitzen vor Freude ihre Augen. Sie steckt voller Elan und hat noch viel vor. Die meisten Leute kennen Sie unter dem Nachnamen von früher, auch wenn sie letztes Jahr geheiratet hat und nun Robert heißt. Sie erklärt: „Die Nachfrage der Karten war so groß, dass wir kurzfristig gleich zwei Eröffnungskonzerte am 07.07. und 14.07. mit Franca Morgano und Ela Querfeld einplanen mussten. Über die Stammgäste von früher habe ich mich besonders gefreut, aber auch, dass viele Neue den Abend buchten.“

Die Musikerinnen brillierten beide mit Akustik-Gitarren, diversen Percussions, Duetten und ihren genialen Soli. Franca Morgano setzte als erstes einen starken Akzent mit „Prima vera“ von Marina Rei, abwechselnd in Italienisch und Englisch gesungen. Danach folgte als Duo „Ich geh mit Dir wohin Du willst“ von Nena, wobei die Gäste bereits an dieser Stelle begeistert den Refrain des Liedes mit „Ahahahah“ mitsangen. Ela Querfeld legte mit einer stimmungsvollen Eigeninterpretation von „Für nichts auf der Welt“ von Roger Cicero noch eins drauf.

Nach „Valerie“ von Amy Winehouse folgten die ersten Begeisterungspfiffe- und rufe und Ela fragte lachend ins Publikum: „Na, alle wach?“ Bei „Time after Time“ von Cindy Lauper sangen alle Gäste mit, bis zum Schluss, und bis zum letzten, ruhigen Flüsterton. Bei Taylor Swift und „Shake it off“ ging so richtig die Post ab und die Musikerinnen bedankten sich mit „Ihr seid ein toller Chor“. Ela Querfeld meinte grinsend, dies wäre ja fast schon ein Rock-Konzert. Wobei ein Gast laut in den Saal rief: „Das stimmt nicht, Du hast Hosen und keinen Rock an!“ Da lachten alle und sangen bei dem kommenden Lied „Volare cantare“ laut klatschend mit. Franca spielte zum Ende hin „Azzuro“, und das mit steigernder Geschwindigkeit: Das Publikum tobte vor Freude und sang fast lauter, als die Musikerinnen selbst. Es schwebte eine unglaublich gute Stimmung im Raum. Ob „Bilder von Dir“ von Laith Al-Dean oder „Somewhere over the rainbow“ – das Publikum ging in der Musik völlig auf. Ganz still wurde es im Raum, als Ela Querfeld mit glockenklarer Stimme in Memoriam Leonard Cohens „Halleluja“ interpretierte. Die Gäste standen auf, sangen mit und waren berührt. Der Applaus wollte im Anschluss nicht enden. So sangen die beiden Musikerinnen zum Abschied das bezeichnende Lied „Que sera“ – Was wird sein? Denn wer kann schon in die Zukunft schauen.

Carola S. Robert fasste zum Ende der Veranstaltung zusammen: „Wir wollen nicht mit großen Freiluftveranstaltungen konkurrieren. Das Wirtshausstübchen in dem Gasthaus zu den Mainterrassen in Maintal-Dörnigheim bietet aktuell für 30 Gäste Platz. „Kultur à la Carte“ will einer kleinen Gemeinschaft von Musikfreunden Raum geben, die das Besondere zu schätzen wissen. Für jeden ersten Mittwoch im Monat habe ich ab 20 Uhr hochwertige Musiker eingeladen. Im August (04.08.) bieten wir „Latin and more“, eine musikalische Sommerparty mit Pop, Latin und Jazz von Catalina Olea und Christoph Stadtler. Mit ihrer souligen Stimme und charmanten Bühnenpräsenz singt die gebürtige New Yorkerin Catalina mitreißende Songs wie: To love somebody (Bee Gees), Fragilidad (Sting), Pop Songs von Amy Winehouse, Norah Jones sowie Quando quando quando, Besame Mucho, Camisa Negra, Manha de Carnival und viele mehr. Im September (01.09.) folgt ein irischer Abend mit Alan Sherry. Wer den Wellerman-Song kennt, ahnt bestimmt, wie rasant und stimmungsvoll der Abend wird. Nicht verpassen! Der Oktober (06.10.) wird ein Resümee mit Hits aus den letzten 30 Jahren, ABBA, Supertramp, Rolling Stones, Pink Floyd, Beatles, Toto, John Denver, Billy Joel, etc. Gesungen von dem hervorragenden Erik Dachselt mit seiner „pure voice, pure guitar“. Der Musiker ist bekannt für gute Stimmung – kommen Sie und lassen Sie sich begeistern. Im November (03.11.) konnte ich die Beecham Brothers buchen, die eine Reise durch Nordamerika musikalisch darbieten, mit coolen Grooves, Blues, Folk, Pop, Rock. Die Stimme des Sängers erinnert stark an Chris Rea - absolut hörenswert. Der Musikstil erinnert an die wunderbaren "Creedance Clearwater Revival". Den Abschluss dieses Jahr bieten im Dezember (01.12.) die Beauty Beats (bis dahin unter neuem Namen) mit Hits von dem Sender harmony fm, mit Songs von Fleetwood Mac, Rollings Stones, Simon and Garfunkel, Prince und viele mehr. Fünf Bandmitglieder, die ihre Musik wie ein Feuerwerk abfackeln. Wer sich früh genug anmeldet, für den kann ich jeweils Plätze berücksichtigen. Ich finde, die Musikkultur vereint uns alle: durch Lebenslust und Freude.“

Eintritt pro Person 20 EUR, bitte mit verbindlicher Buchung, zu zahlen an der Abendkasse. Zuzüglich Speisen und Getränke.

Buchungen über carola-s-ossig.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt in der Gaststätte.

Foto: Gastwirt Alex Rost, die Musikerinnen Ela Querfeld und Franca Morgano, Organisatorin Carola Robert.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2