Kletterparcours wertet Brüder-Grimm-Spielplatz auf

Auf dem Brüder-Grimm-Spielplatz an der Bahnhofstraße in Dörnigheim wird ein inklusiver Kletterparcours entstehen, um die Spielfläche aufzuwerten. Foto: Stadt Maintal

Dörnigheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf dem Brüder-Grimm-Spielplatz in der Bahnhofstraße in Dörnigheim passiert bald etwas.

Ab Mitte Juli beginnen die Vorarbeiten für die Erweiterung im südöstlichen Bereich der Fläche. Dort werden ein inklusiver und herausfordernder Kletterparcours, sowie zwei Jugendbänke errichtet. Der Kletterparcours wird sich direkt an die beliebte große Kletterpyramide anschließen. Für die Aufwertung des Spielplatzes, die bis September realisiert sein soll, investiert die Stadt Maintal 50.000 Euro.

„Die Maßnahmen sind Teil des städtischen Spielflächenentwicklungsplanes, dem Ende 2019 ein Beteiligungsworkshop mit rund 40 Kindern aus allen Stadtteilen vorausgegangen war. Sechs Maintaler Schulen hatten Grundschüler*innen für den halbtägigen Workshop vorgeschlagen und für den Austausch vom Unterricht freigestellt“, berichtet die städtische Fachbereichsleitung Heidrun Barnikol-Veit. Die Befragung zeigte dem zuständigen Fachdienst schnell, was den Kindern in Maintal fehlt: ein bisschen Abenteuer, eine gewisse „Unordnung“ und Platz für Spontanität und viel Bewegung.

Auf Grundlage des Spielflächenentwicklungsplans fand für die Aufwertung des Brüder-Grimm-Spielplatzes eine weitere zielgerichtete Beteiligungsaktion vom städtischen Kinder- und Jugendbüro im Hort Berliner Straße statt. Die Jungen und Mädchen äußerten dabei klar den Wunsch nach herausfordernden Klettermöglichkeiten für ältere Kinder und spannenderen Sitzgelegenheiten. Im Rahmen der Vergabe des Auftrags wurde daher insbesondere Wert auf den hohen Spielwert, eine ansprechende Gestaltung und auf die Dauerhaftigkeit der Anlage gelegt.

Für die Anschaffung der Spielgeräte inklusive der nötigen Vorarbeiten wurden 50.000 Euro eingeplant. Die Aushubarbeiten starten voraussichtlich in der 29. Kalenderwoche, der Aufbau des Spielgeräts soll eine Woche später erfolgen. Dafür muss ein temporäres Haltverbot in der Bahnhofstraße eingerichtet werden. Nach Errichtung des Spielgeräts muss der Beton zunächst vier Wochen aushärten. „Wenn alles nach Plan läuft, können die neuen Elemente ab Anfang September zum Spielen freigegeben werden“, so Markus Herrmann, zuständiger Mitarbeiter für die Maintaler Spielplätze.

erwietbruespiepla az

Auf dem Brüder-Grimm-Spielplatz an der Bahnhofstraße in Dörnigheim wird ein inklusiver Kletterparcours entstehen, um die Spielfläche aufzuwerten. Foto: Stadt Maintal


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2