Energiekrise betrifft auch das Maintalbad

Kontrolle der Beckentemperatur: Im Zuge von Energiesparmaßnahmen senkt das Maintalbad die Wassertemperatur auf 26 Grad. Foto: Stadt Maintal

Dörnigheim
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es sind schwierige Entscheidungen, die Privathaushalte dieser Tage ebenso treffen müssen wie Kommunen. Auch Maintal prüft den städtischen Energiebedarf kritisch und reagiert mit Anpassungen auf steigende Preise und mögliche Lieferengpässe. In diesem Zusammenhang senkt das Maintalbad sowohl die Wasser- als auch die Lufttemperatur im Hallenbad, das seit dieser Woche geöffnet hat.

Auf die Notwendigkeit Energie zu sparen, reagiert das Maintalbad, indem es die Beckentemperatur auf 26 Grad (Planschbecken 30 Grad) und die Lufttemperatur auf 28 Grad absenkt. Grundlage für die Festlegung ist ein Handlungsleitfaden des Hessischen Städtetags, dem auch andere Schwimmbäder in der Region folgen.

„Der Schritt fällt uns nicht leicht. Schließlich bedeutet die Reduzierung der Temperatur weniger Komfort für unsere Badegäste und wirkt sich unmittelbar auf den Badebesuch aus. Dabei hat erst die Pandemie erhebliche Einschränkungen im Kurs- und Badebetrieb verursacht. Dies hat sich nachweislich negativ auf die Schwimmfähigkeiten insbesondere von Kindern ausgewirkt“, berichtet Schwimmbadleiter Roland Allmannsdörfer. Er ist dennoch zuversichtlich, dass ein sportlich-aktiver Badbesuch weiterhin möglich ist.

„Es sind keine bequemen Entscheidungen. Aber in der aktuellen Situation ist gesamtgesellschaftlicher Zusammenhalt gefragt. Wo Temperaturen in Wohnräumen gesenkt und andere einschneidende Maßnahmen anstehen, können und wollen wir uns unserer Verantwortung nicht entziehen und daher ebenfalls einen Beitrag leisten, um den Energiebedarf deutlich zu senken“, so Allmannsdörfer. Die Senkung der Temperaturen greift bereits ab Montag, 12. September.

Das Hallenbad hat in der Wintersaison Dienstag von 6 bis 18 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr, Donnerstag, Samstag, Sonntag, sowie an Feiertagen von 8 bis 20 Uhr und Freitag von 6 bis 20 Uhr geöffnet. Montags können ausschließlich Schulen und Vereine die Schwimmhalle nutzen. Der letzte Einlass ist eine Stunde vor Schließung des Bades, die Badezeit endet 30 Minuten vor Schließung. Während der jährlichen Fortbildungswoche des Badepersonals vom 19. September bis 25. September bleibt das Bad geschlossen.

tempeamaintalbad az

Kontrolle der Beckentemperatur: Im Zuge von Energiesparmaßnahmen senkt das Maintalbad die Wassertemperatur auf 26 Grad. Foto: Stadt Maintal


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2