Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

blasorchseno.jpg
blasorchseno1.jpg

15 Mitglieder des Blasorchesters Wachenbuchen fanden sich dort mit Trompete, Tuba & Co. ein, um den Bewohner*innen mit einem kleinen Konzert anlässlich ihres Erdbeerfestes eine Freude zu bereiten und so die entbehrungsreiche Corona-Zeit etwas vergessen zu machen. Die städtische Vereinsbetreuung hatte wie im Vorjahr den Auftritt unter freiem Himmel und mit ausreichend Sicherheitsabstand organisiert, bei dem ein kleines Ensemble des Blasorchesters Wachenbuchen für die Senioren*innen des DRK-Seniorenzentrums „Kleeblatt“ musizierte. Die Bewohner*innen lauschten der Musik und die Freude über das Konzert stand allen ins Gesicht geschrieben. Da floss die ein oder andere Freudenträne, denn die Lieder der Musiker erinnerten oft an eine vergangene Zeit mit besonderen Erinnerungen.

Eine knappe Stunde lang spielten die Blasorchester-Mitglieder unterschiedliche Titel verschiedenster Musikrichtungen - von Swing bis Polka und natürlich viele volkstümliche Lieder. „Den Bewohner*innen auch dieses Jahr wieder eine Freude zu bereiten, war uns eine Herzensangelegenheit. Bis zu den jetzigen Lockerungen konnten wir nicht gemeinsam proben. So war es für uns auch ein erneutes erstes Mal, in der Besetzung zu spielen und es hat sich gut angefühlt. Wir hoffen für alle sehr, dass es ein baldiges Zurück zur Normalität gibt. Dann kann auch das Vereinsleben wieder hochgefahren werden, sodass wir bald wieder in Komplett-Besetzung proben und spielen können“, resümierte Wolf-Günter Koch vom Blasorchester Wachenbuchen.

Auch die Sozialdienst-Leiterin des Seniorenheims, Heike Schlund, freute sich über den Auftritt der Musiker, denn trotz Impfungen der Bewohner*innen und Pflegekräfte waren Veranstaltungen im „Kleeblatt“ in den zurückliegenden Monaten nur sehr eingeschränkt möglich. „Daher war auch schon letztes Jahr das Konzert des Blasorchesters Wachenbuchen ein echter Glanzpunkt im Pandemie-Alltag. Der Auftritt hat für so viel Freude bei den Bewohner*innen gesorgt, da wollten wir den Wunsch nach einer Wiederholung gerne erfüllen. Wir freuen uns wirklich sehr, dass es auch dieses Jahr im Rahmen unseres Erdbeerfestes wieder geklappt hat, trotz der noch anhaltenden Pandemie und richten ein ganz herzliches Dankeschön an den Verein und auch an die städtische Vereinsbetreuung, die uns hier unterstützt hat“, erklärt Schlund.

Wer Interesse hat, den Senior*innen musikalisch Freude zu bereiten, kann sich gerne an die Vereinsbetreuung der Stadt Maintal per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06181 400-726 wenden.

Foto: Das Blasorchester macht Musik für die Bewohner*innen des Seniorenzentrums in Maintal Hochstadt.
Foto: Mit großem Sicherheitsabstand hörten die Bewohner*innen zu. Fotos: Stadt Maintal



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2