Die vielen Facetten von „Alltagsrassismus“

Hochstadt
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Täglich sind Menschen in Deutschland mit Rassismus konfrontiert.

alltagsassmain az

Ob in der Politik, bei der Job- und Wohnungssuche, in Schule und am Arbeitsplatz, in den sozialen Medien oder im realen Leben - Rassismus zeigt sich in vielfältigen Facetten und in allen Lebensbereichen. Dabei ist jede rassistische Äußerung ein Angriff auf die Grundwerte der Gesellschaft. Die Veranstaltung der Maintaler Demokratiewerkstatt befasst sich am Dienstag, 26. April, um 18.30 Uhr im Begegnungshaus in der Klingstraße daher mit der Frage „Alltagsrassismus – woher kommt er und was können wir dagegen tun?“.

Die Stärkung der Demokratie ist eine Kernaufgabe der Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur. So widmet sich das Team der Freiwilligenagentur auch dem Thema „Rechtsradikalismus“. Das Mobile Beratungsteam gegen Rassismus und Rechtsextremismus in Osthessen wird im Rahmen der Veranstaltung mit fachlicher Expertise für einen Input und eine anschließende Diskussion zur Verfügung stehen. Bevor die Diskussion beginnt, wird der Kurzfilm „Schweigemahl“ von Horst Wegener und Arne Schramm gezeigt. Aufgrund seiner vielschichtigen Darstellung eignet er sich als Ausgangspunkt für die anschließende Diskussion.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht Gelegenheit, die Ausstellung „RECHTS außen MITTEN drin?“ im Begegnungshaus zu besuchen. Sie ist noch bis 6. Mai im Begegnungshaus in der Klingstraße 4 zu sehen. Die Öffnungszeiten sind freitags von 15 bis 17.30 Uhr, samstags von 11 bis 16 Uhr und sonntags von 15 bis 17 Uhr. Termine für Gruppen können individuell vereinbart werden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Letzte Station der Ausstellung wir dann das Rathaus in Hochstadt sein. Die jeweils aktuellen Aktionen und Öffnungszeiten stehen auf der Website der Stadt Maintal unter www.maintal.de/demokratie-projekte.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Sie ist eine Kooperation zwischen der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH und der Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur, gemeinsam mit dem Büdinger Kreis e.V. – Verein zur politischen Bildung und Kommunikation. Eine Anmeldung ist möglich bei Katharina Kächelein von der Freiwilligenagentur unter Telefon 06181 400-432 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.