Maintal: Umweltsünder kippen Abfall in Wäldchen

Unbekannte haben in Wachenbuchen große Mengen Abfall illegal in einem Waldstück entsorgt. Die Stadt Maintal bittet nun um Hinweise. © Stadt Maintal

Wachenbuchen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein neongrüner Hartschalenkoffer zwischen prall gefüllten schwarzen Müllsäcken, Teile einer Babyschale und ein Kuschelkissen, ausrangierte Elektrogeräte und Holzreste. Es gleicht einer Müllkippe, was Unbekannte im Norden Wachenbuchens illegal entsorgt haben. Der Schaden ist nicht nur für die Umwelt groß, sondern auch für die Steuerzahler, die mit ihren Abfallgebühren für die Beseitigung illegaler Ablagerungen wie dieser aufkommen müssen. Die Stadt bittet deshalb um Hinweise zu den Umweltsündern.



„Der aktuelle Fall zeugt von besonders großer Dreistigkeit“, berichtet der Erste Stadtrat und Abfalldezernent Karl-Heinz Kaiser. Hier wurde nicht einfach „nur“ Abfall illegal entsorgt, sondern die Abladestelle in dem kleinen Wäldchen zudem mit einem offenbar schweren geländegängigen oder einem landwirtschaftlichen Fahrzeug angefahren. Daher ist der Erste Stadtrat optimistisch, Hinweise auf dieses Fahrzeug aus der Bevölkerung zu erhalten. Zudem lassen auch die entsorgten Gegenstände bereits Rückschlüsse zu. Wenn sich diese Hinweise bestätigen, dann wird es für den Verursacher teuer. Neben einer Ordnungswidrigkeitsanzeige mit einem entsprechenden Bußgeld, werden alle Bergungs- und Entsorgungskosten in Rechnung gestellt. Dies kann schnell einen Betrag von mehreren tausend Euro ergeben.

Dabei lässt sich der Schaden für den Geldbeutel und die Umwelt leicht vermeiden. In Maintal gibt es viele Möglichkeiten, um Abfälle unkompliziert zu entsorgen. Sperrmüll, Elektro- und Elektronikschrott, Batterien, Bauschutt und Kartonagen beispielsweise nimmt die Firma Spahn im Hol- oder Bringsystem kostenlos oder zu einem geringen Betrag an. Zudem kommt in regelmäßigen Abständen das Schadstoffmobil in alle Stadtteile. Dort können Sonderabfälle wie Beize, Lacke, abgelaufene Medikamente und vieles mehr abgegeben und fachgerecht entsorgt werden.

„Für die illegal entsorgten Elektrogeräte wären bei der Abgabe in Maintal also nicht einmal Kosten angefallen. Kühlschrank und Waschmaschine wären sogar kostenfrei abgeholt worden, und die Entsorgung des sonstigen Abfalls kostet für Maintaler Bürger*innen pro Kubikmeter zehn Euro“, rechnet Kaiser vor. Umfangreiche Auskünfte zu den verschiedenen Abfallarten und deren Entsorgungsmöglichkeiten gibt es auf der städtischen Webseite unter www.maintal.de/abfall.

Bei Fragen zur Entsorgung von Abfällen steht die Abfallwirtschaft der Stadt Maintal beratend zur Verfügung. Sie ist erreichbar unter Telefon 06181 400-200 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dort können auch Hinweise zum aktuellen Fall der illegalen Abfallentsorgung gemeldet werden. Vielleicht kennt jemand einige der dort abgeladenen Gegenstände oder hat etwas beobachtet.

wachenbuchenmuellillegal az

wachenbuchenmuellillegal az1

Unbekannte haben in Wachenbuchen große Mengen Abfall illegal in einem Waldstück entsorgt. Die Stadt Maintal bittet nun um Hinweise. © Stadt Maintal


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2