Für Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen sensibilisieren

Maintal
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einer Luftballon-Aktion am Montag, den 18. März, möchte der Frauenbeirat der Stadt Maintal auf Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen aufmerksam machen.

maintalequal.jpg

Gemeinsam mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Annika Frohböse werden in allen vier Stadtteilen Luftballons mit dem Equal-Pay-Day-Logo an Passantinnen und Passanten verteilt.

Der sogenannte Equal PayDay – internationaler Aktionstag zur Entgeldgleichheit –prangert am 18. März das Thema Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen an. Um dieses Problem in die Öffentlichkeit zu tragen, verteilen die Frauen des Frauenbeirats in den vier Maintaler Stadtteilen Luftballons mit dem Equal-Pay-Day-Logo und wollen mit den Menschen, die sie treffen, dazu ins Gespräch kommen. Auftakt der Aktion ist um 14:00 Uhr am Busbahnhof Dörnigheim. Anschließend geht es um 14:30 Uhr am Rathaus Hochstadt weiter, wo auch die Fahne des Equal Pay Day gehisst sein wird. Während der Öffnungszeit der Bücherei Wachenbuchen ab 15:30 Uhr werden auch dort Luftballons verteilt. Um 16:30 Uhr gibt es zum Abschluss eine Verteilaktion auf dem Marktplatz in Bischofsheim. An allen diesen Standorten sind Engagierte des Frauenbeirates anzutreffen.

Der Equal Pay Day findet jedes Jahr statt und macht symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied deutlich. Laut Statistischem Bundesamt beträgt dieser aktuell 21 Prozent in Deutschland. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage von Jahresbeginn bis zum 18. März. In diesem Zeitraum arbeiten die Frauen gegenüber Männern sozusagen ohne Entlohnung. Die Aktionen zum Equal Pay Day finden bundesweit in vielen Städten statt und regen zum Nachdenken an. Viele Frauen arbeiten noch immer ungewollt länger in Teilzeit, als es die Familienarbeit erfordert. Gleichzeitig nehmen zu wenige Männer in gleichem Umfang wie Frauen familiäre Sorgearbeit ernst. Berufe in der Pflege oder anderen sozialen Bereichen, in denen Frauen den Großteil der Mitarbeitenden ausmachen, werden noch immer viel zu wenig wertgeschätzt und bezahlt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner