Neue Wegweiser zeigen den Weg nach Europa

Maintal
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

2017 hat die Stadtverordnetenversammlung entschieden mit der Berufung des Beirates für Städtepartnerschaften mehr Verantwortung für die europäischen Partnerschaften zu übernehmen.

moosburgmain.jpg
moosburgmain1.jpg

Gemeinsam mit den im Beirat engagierten Arbeitsgemeinschaften hat man die bis dato schon erfolgreiche Projekte durch neue Akzente ergänzt. Ein wesentliches Anliegen des Beirates war und ist es die vier Städtepartnerschaften bei den Maintaler Bürgerinnen und Bürgern bewusster zu machen. 2018 wurde ein Projekt gestartet in den vier Stadteilen an gut frequentierten Plätzen Wegweiser zu den Partnerstädten Luisant (Frankreich), Moosburg (Österreich), Esztergom (Ungarn) und Katerini (Griechenland) aufzustellen. Die ersten beiden Wegweiser wurden jetzt am 7. Juli in Hochstadt und Wachenbuchen offiziell übergeben.

„Die Städtepartnerschaften und das damit verbundene Engagement vieler Maintalerinnen und Maintaler für die europäischen Beziehungen sind zu einer Selbstverständlichkeit geworden und werden kaum wahrgenommen.“, so Stadtverordnetenvorsteher und Vorsitzender des Beirates, Karl-Heinz Kaiser zu einem der Gründe für das Projekt Wegweiser. Der Beirat hat von Anfang an seinen Fokus darauf gelegt bewährte Projekte mit auskömmlichen Budgets auszustatten und neue Wege in der Kommunikation und Information zu gehen. Frank Robanus, Kaisers Stellvertreter im Beirat und seit vielen Jahren Vorsitzender der Verschwisterungsgemeinschaft Maintal-Luisant, war die treibende Kraft in 2018 das Projekt Partnerschaftsfahnen voranzutreiben.

Wann immer Maintalerinnen und Maintaler in den Partnerstädten zu Gast sind oder Gäste aus den Partnerstädten in Maintal zu Gast sind, weht vor dem Rathaus die in Zusammenarbeit mit der Ideenwerkstatt Kein Zufall aus Maintal-Bischofsheim die für jede Partnerstadt individuell gestaltete Fahne. Auch die Stände, die die Maintaler bei ihren Auftritten verwenden, sind individuell gestaltet und präsentieren Maintal als europäische Kommune. Mit den beiden Partnerschaftswegweisern in Maintal-Hochstadt (Klosterhofstraße – unterhalb des Rathauses) und in Maintal Wachenbuchen (am Willi Fischer Haus in der Raiffeisenstraße) kommt das neueste Informationsprojekt zu einem vorersten Abschluss.

„Ich bin sehr froh, dass die Enthüllung und Einweihung in Hochstadt durch Jugendliche aus Maintal und unserer Partnerstadt Luisant erfolgte.“, so Frank Robanus für den Beirat und die Verschwisterungsgemeinschaft Maintal – Luisant. 80 Personen aus der Verschwisterungsgemeinschaft Luisant und der Arbeitsgemeinschaft Moosburg wohnen der Übergabe bei. Symbolisch wurde in Hochstadt der Wegweiser nach Luisant als letztes Element auf dem Mast angebracht. Die Übergabe in Wachenbuchen erfolgte am gleichen Tag in Anwesenheit der Arbeitsgemeinschaft Moosburg sowie dem Alt Bürgermeister Erwin Henkel und Ludwig Stein, der in der Vergangenheit unter anderem für den Partnerschaftsbrunnen im Stadtteil Wachenbuchen verantwortlich zeichnete. In nächsten Schritt werden bei beiden Wegweisern Hinweisschilder mit Informationen zu den vier Partnerstädten angebracht. Im August wird der Beirat über die beiden Standorte im Stadtteil Dörnigheim und Bischofsheim entscheiden.

Foto: Übergabe in Hochstadt: Udo Jung (Moosburg), K.-H. Kaiser (Stadtverordnetenvorsteher), Monika Vogel (Esztergom), Monika Böttcher (Bürgermeisterin), Frank Robanus (Luisant), Thea Markoulidou (Katerini).

Foto: AG Moosburg – Maintal vor dem Wegweiser in Wachenbuchen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner