Damit ist weder eine Ausleihe noch eine Rückgabe von Medien möglich. Büchereileiterin Nadine Marnette weist darauf hin, dass die Mitarbeiterinnen telefonisch unter 06109 / 62160 erreichbar sind. Fällt das Medienrückgabedatum in die Schließzeit, fallen selbstverständlich keine Mahngebühren an, bis die Bücherei wieder öffnet. Spätestens in der ersten Öffnungswoche müssen aber die Medien verlängert werden, wenn man diese nicht zurückgibt. Das kann man natürlich auch schon heute erledigen, da die Mitarbeiterinnen telefonisch erreichbar sind. Außerhalb der Dienstzeit ist ein Anrufbeantworter geschaltet, auf den man sprechen kann. Außerdem sind die Büchereien auch per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder über den Internet-Katalog (Web-OPAC) unter der Rubrik „Benutzerdienste“ erreichbar „Das Büchereipersonal arbeitet selbstverständlich. Wir kümmern uns um Verlängerungen, arbeiten Medien ein, betreiben Bestandspflege und bereiten unsere Schulprojekte für das zweite Halbjahr vor“, erläutert Nadine Marnette.

Wer aufs Lesen trotz geschlossener Büchereien nicht verzichten möchte, der kann natürlich weiterhin die Onleihe nutzen. Sie steht allen Lesern mit einem gültigen Büchereiausweis zur Verfügung. „Falls der Ausweis abgelaufen oder beispielsweise die Jahresgebühr fällig ist, bitten wir ebenfalls darum, sich in der Bücherei zu melden. Wir aktivieren nur nach Aufforderung abgelaufene Ausweise“, teilt Nadine Marnette mit. Neuanmeldungen können hingegen nur persönlich vor Ort vorgenommen werden. Dies ist derzeit jedoch nicht möglich.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner