maintalimnetz.jpg

Menschen kommen in ungezwungener Atmosphäre zusammen, lernen sich kennen, tauschen sich aus, erleben sich als Gemeinschaft. Das ist aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkung in diesem Jahr nicht wie sonst möglich. Doch gerade in Zeiten von Corona braucht es soziale Kontakte und nachbarschaftliche Unterstützung. Deshalb hat die Freiwilligenagentur - Maintal Aktiv ein neues Format entwickelt. „Wir haben uns überlegt, dass wir uns unter dem Motto ,#MaintalHältZusammen – Eine Stadt trifft sich im Netz‘ einfach virtuell zusammenfinden, ganz ohne Infektionsrisiko“, erläutert Olivia Metzendorf, Fachdienstleiterin von Maintal Aktiv. In Kooperation mit dem Stadtteilzentrum und dem Kinder- und Jugendhaus in Bischofsheim hat die Freiwilligenagentur ein Konzept erstellt, das ein Online-Angebot aus der Nachbarschaft für die Nachbarschaft ermöglicht, aber ebenso den Austausch miteinander.

Auf der Facebookseite maintal.de sowie auf dem städtischen Youtube-Kanal wird es am Tag der Nachbarn am Freitag, 29. Mai, um 17.30 Uhr einen rund einstündigen Videostream geben. Geplant ist ein abwechslungsreiches Programm mit internationalen Begegnungen, Literatur und Musik sowie ein Bewegungsangebot. „Wir wünschen uns natürlich ganz viele virtuelle Besucher*innen, die herzlich eingeladen sind, nicht nur zuzuschauen, sondern aktiv, genauer gesagt interaktiv, mitzumachen“, sagt Metzendorf. Denn es besteht die Möglichkeit, während des jeweiligen Programmpunkts mit den beteiligten Personen über die Kommentarfunktion in Kontakt zu treten, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben, sich auszutauschen.

Im Rahmen des Videostreams sind Interviews mit Bewohnerinnen des Quartiers rund um das Stadtteilzentrum in Bischofsheim vorgesehen. Rama aus Gambia und Emine Dur aus der Türkei wollen schildern, welche Begrüßungsriten sie mit Familie und Freunden pflegen und welche Veränderungen sich hier durch die Corona-Pandemie ergeben. Außerdem liest der Autor Gerhard Roth die Kurzgeschichte „Kopfkino – in Gedanken auf Reisen gehen“ und wird dabei musikalisch begleitet. Petra Damm lädt indessen ein zu Tanzfitness.

Das Angebot soll auch über den eigentlichen Tag der Nachbarn hinaus fortgesetzt werden. Deshalb ist für die vier folgenden Freitage ebenfalls ein vielfältiges Programm geplant. Es soll unter anderem einen Beitrag von Jugendlichen aus dem Kinder- und Jugendhaus geben, Neuigkeiten aus den internationalen Gemeinschaftsgärten sowie einen Beitrag des Jungen Theaters Wachenbuchen. „Wir sind natürlich offen für weitere Ideen. Einfach bei der Freiwilligenagentur unter Telefon 06181 400-432 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden“, sagt Olivia Metzendorf.

Foto: Der Tag der Nachbarn findet in diesem Jahr virtuell statt. Auf verschiedenen Kanälen plant die Freiwilligenagentur- Maintal Aktiv mittels Videostream ein abwechslungsreiches Programm. Foto: Stadt Maintal

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner