stadtradelnmaitalanmeldung.jpg

Dabei gilt es, dass an 21 Tagen möglichst viele Teilnehmer*innen in die Pedale treten und so gemeinsam einen Beitrag zu emissionsfreier Mobilität, weniger klimaschädlichem Autoverkehr und damit mehr Lebensqualität leisten. Seit zehn Jahren treten Bürger*innen und Kommunalpolitiker*innen für mehr Klimaschutz und eine Verkehrswende in die Pedale. Während des dreiwöchigen Aktionszeitraums können die Teilnehmenden sowie alle Personen, die in Maintal arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, bei der Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte unter stadtradeln.de/maintal.

Dieses Jahr richtet die Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur das Stadtradeln aus. „Wir möchten möglichst viele engagierte Maintaler Gruppen ansprechen, die auf stadtradeln.de gemeinsame Teams bilden können“, so Olivia Metzendorf, Leiterin der Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur. „Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für den Umstieg aufs Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.“

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der innerörtliche Verkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Auch die Stadtwette zwischen Maintal und Hanau um die meisten Kilometer je Teilnehmer wird es dieses Jahr erneut geben. Die Wette wird am 22. August durch Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher und Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung besiegelt. Los geht’s um 11 Uhr am Freiheitsplatz in Hanau. Jede*r kann ein Stadtradeln-Team gründen oder einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen.

„Beim Klimaschutz sind wir alle gefragt. Stadtradeln will dazu anregen, über das eigene Mobilitätsverhalten nachzudenken und öfter aufs Fahrrad umzusteigen. Deshalb freue ich mich über eine rege Teilnahme durch ein breites Bündnis aus Bürger*innen, Kommunalpolitiker*innen und anderen Interessierten. Diese Aktion soll dem positiven Trend des zunehmenden Fahrradfahrens während der Corona-Pandemie zusätzlichen Rückenwind geben“, sagt Bürgermeisterin Monika Böttcher. Alle, die am Stadtradeln teilnehmen möchten, können sich ab sofort unter https://www.stadtradeln.de/maintal/ anmelden. Fragen beantwortet die Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur telefonisch unter 06181 400-449 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto: Die Stadt Maintal nimmt als Gruppe ebenfalls am diesjährigen Stadtradeln teil. Foto: Stadt Maintal

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner