Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

telefonboettcher.jpg

Interessierte Bürger*innen können sich am Freitag, 29. Januar, von 15:00 bis 16:30 Uhr telefonisch – ohne Voranmeldung – direkt an die Bürgermeisterin wenden. „Mir liegt am Herzen, mit den Maintaler*innen im Austausch zu bleiben – auch und gerade unter Pandemie-Bedingungen. Da persönliche Treffen, wie sonst bei meinen Stadtteilgesprächen, derzeit nicht möglich sind, biete ich den Kontakt übers Telefon an. Ich bin gespannt, wie das angenommen wird und freue mich darauf“, so Monika Böttcher.

Wer Anliegen, Fragen oder Anregungen hat, die im Rahmen der Telefonsprechstunde mit der Bürgermeisterin besprochen werden können, wählt am 29. Januar zwischen 15:00 und 16:30 Uhr die Telefonnummer im Rathaus: 06181 400-229. Bei hohem Aufkommen an Anrufen erfolgt ein Rückruf. Nach der positiven Resonanz bietet Monika Böttcher ihre Gesprächsreihe für Bürger*innen nun schon im sechsten Jahr in Folge an. Weitere Termine für verschiedene Zielgruppen werden folgen, sobald die Pandemielage eine verlässliche Planung zulässt und sind dann in der Tagespresse, auf der Facebook-Seite Maintal.de und auf der städtischen Internetseite www.maintal.de zu finden.

Foto: Mit ihrem Dialogkonzept möchte Bürgermeisterin Monika Böttcher auch unter Corona-Bedingungen mit den Maintaler*innen im Gespräch bleiben. Dafür bietet sie am 29. Januar eine Telefonsprechstunde an. Foto: Anne Schelhaas-Wöll, Maintal

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige