Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

biebeneschmain.jpg

Ziel ist es, private Gärten, Firmenareale und Balkone durch eine geeignete Bepflanzung in Bienen-Oasen zu verwandeln. „Das ist eine wunderbare Aktion, die wir gerne bewerben“, sagt Sarah Dutiné vom Fachdienst Umwelt der Stadt Maintal, der verschiedene Projekte zum Schutz von Bienen und Insekten unterstützt. Die Maintaler*innen sind deshalb eingeladen, dem Aufruf zu folgen.

Durch einen Artikel in einer Fachzeitschrift fiel dem Fachdienst Umwelt der Aufruf der Initiative „Deutschland summt!“ ins Auge. Im Zuge des Pflanzwettbewerbs sollen insektenfreundliche Gärten entstehen. Aber auch andere inspirierende Aktionen werden prämiert. Teilnehmen können Unternehmen, Vereine, Kitas, Schulen und natürlich Privatpersonen. Die Ergebnisse mit Vorher- und Nachher-Bildern können bis 31. Juli auf der Seite www.wir-tun-was-fuer-bienen.de hochgeladen werden. Zu gewinnen gibt es Geldpreise bis 400 Euro und Sachprämien.

„Dieser Wettbewerb wird zwar nicht durch die Stadt Maintal organisiert und prämiert, jedoch freuen wir uns, wenn auch Maintaler Bürgerinnen und Bürger teilnehmen und vielleicht mit etwas Glück sogar gewinnen! Für die Stadt Maintal ist jede neue Bienen-Oase bereits ein Gewinn“, so Dutiné. Ausführliche Informationen zum bundesweiten Wettbewerb gibt es unter www.wir-tun-was-fuer-bienen.de. Die Stadt Maintal informiert unter www.maintal.de/bienenschutz über ihre Aktivitäten zum Bienen- und Insektenschutz.

Foto: Der bundesweite Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“ lädt dazu ein, Flächen für Bienen zu bepflanzen. Foto: Stadt Maintal

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2