Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige

diversimainta.jpg

Seit Montag weht deshalb die Flagge der Vielfalt vor dem Rathaus. Die Aktion findet im Rahmen des neunten Deutschen Diversity-Tags am 18. Mai unter dem Motto „Flagge zeigen für Vielfalt“ statt. Initiiert wird der Tag vom Verein „Charta der Vielfalt“, der sich für Chancengleichheit und Offenheit gegenüber allen Aspekten von Vielfalt in der Arbeitswelt einsetzt. Gesellschaftliche und wirtschaftliche Trends verändern die Arbeitswelt. Den Blick für Vielfalt zu stärken trägt dazu bei, die daraus entstehenden Chancen zu nutzen. Organisationen, in denen Vielfalt selbstverständlich gelebt wird, erlauben, dass alle Beschäftigten ihr Potenzial bestmöglich einbringen können. Das gilt auch für die Maintaler Stadtverwaltung, die täglich viele verschiedene Bürger*innen besuchen die aus ganz unterschiedlichen Kolleg*innen besteht.

„Seit Unterzeichnung der Charta in 2016 setzen wir uns für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld – zusammen mit fast 4.000 Unternehmen und Institutionen bundesweit. Als öffentliche Verwaltung haben wir eine Vorbildfunktion – mit einer vielfältig zusammengesetzten Belegschaft bilden wir die Diversität in der Maintaler Stadtgesellschaft ab“, betont Bürgermeisterin Monika Böttcher und ergänzt: „Von den vielfältigen Fähigkeiten und Erfahrungen der Beschäftigten profitiert die Verwaltung und es profitieren unsere Bürger*innen.“ In diesem Jahr können die sonst üblichen Vor-Ort-Aktionen im Rathaus pandemiebedingt nicht stattfinden. Stattdessen machen die Integrationsbeauftragte Verena Strub sowie die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Annika Frohböse die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung mit kleinen Gruß- und Informationsbotschaften auf den Tag und seine Bedeutung aufmerksam.

„Wir möchten zeigen, dass Menschen nicht in Schubladen passen, sondern sich hinsichtlich Alter, Geschlecht, ethnischer und nationaler Herkunft, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung, geistigen und körperlichen Fähigkeiten und sozialer Herkunft voneinander unterscheiden“, betonen Strub und Frohböse, die gemeinsam den Tag organisieren. „Diese Verschiedenheit ist eine Bereicherung. Wenn wir anerkennen, wie unterschiedlich wir sind, können wir voneinander lernen. Alle bringen ihre ganz persönlichen Geschichten, Erfahrungen und Kenntnisse mit, die menschlich und beruflich sehr wertvoll sind“, fügen beide hinzu.

Weitere Informationen zum Verein Charta der Vielfalt e.V. sowie zum neunten Deutschen Diversity-Tag gibt es im Internet unter: www.charta-der-vielfalt.de und www.deutscher-diversity-tag.de.

Foto: Bürgermeisterin Monika Böttcher (vorne) hisst anlässlich des Diversity-Tags 2021 gemeinsam mit der Integrationsbeauftragten Verena Strub (rechts) sowie der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Annika Frohböse die „Flagge für Vielfalt“. Foto: Stadt Maintal

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2