Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Ihre Wahlbenachrichtigung haben die knapp 30.000 wahlberechtigten Maintaler*innen bereits erhalten. Damit ist sowohl die Stimmabgabe im Wahllokal als auch die Beantragung von Briefwahl möglich. Die Unterlagen können außerdem online angefordert werden. Auf der Seite www.maintal.de/wahlen gibt es dafür einen Link sowie weitere Infos und Online-Services.

Es ist eine weitere Wahl unter Pandemiebedingungen, die das Team um Gemeindewahlleiter Frank Meisinger vorbereitet. „Natürlich berücksichtigen wir alle Vorgaben und setzen in den Wahllokalen ein umfangreiches Hygienekonzept um. Schließlich steht der Gesundheitsschutz der Wähler*innen und Wahlhelfer*innen an erster Stelle“, unterstreicht Meisinger. So erfolgte die Auswahl der Wahllokale unter der Berücksichtigung der räumlichen Kapazitäten, um großzügige Abstände einhalten zu können. Die Wähler*innen werden gebeten, beim Besuch der Wahllokale die Abstandsregeln sowie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu berücksichtigen. Eine Übersicht aller Wahllokale findet sich auf der Internetseite www.maintal.de/wahlen.

Parallel zeichnet sich erneut ein großes Interesse an der Briefwahl ab. Die Briefwahl ermöglicht eine kontaktfreie Wahlhandlung. Wer die Unterlagen online anfordern möchte, wird auf der städtischen Wahlen-Seite über den Button „Zum Wahlscheinantrag“ auf die Seite des kommunalen IT-Dienstleisters ekom21 weitergeleitet. Dort können die erforderlichen Daten für den Antrag auf Briefwahl eingegeben werden. Dabei sind nicht mehr Angaben zum Wahlbezirk und der laufenden Wählerverzeichnisnummer erforderlich, die auf der Wahlbenachrichtigung vermerkt sind. Die Beantragung ist also auch möglich, wenn die Wahlbenachrichtigung gerade nicht vorliegt. Briefwahl kann außerdem formlos per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe von Name, Geburtsdatum und Straße beantragt werden.

Wer noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, kann sich beim Wahlamt melden. Dort wird geprüft, ob ein Eintrag im Wählerverzeichnis vorhanden ist. Dieser entscheidet über das Wahlrecht. Deshalb ist sowohl der Antrag auf Briefwahl als auch die Stimmabgabe im Wahllokal unabhängig vom Erhalt der Wahlbenachrichtigung möglich. Auch im Wahllokal genügt es, den Personalausweis oder Pass vorzuzeigen. Die Wahlhelfer*innen stellen dann anhand des Wählerverzeichnisses fest, ob ein Wahlrecht besteht.

„Wichtig ist, bei Briefwahlunterlagen die Zeit für die postalische Rücksendung zu berücksichtigen“, erinnert Meisinger. Ausgefüllte Briefwahlunterlagen können auch vor Ort beim Rathaus in Maintal-Hochstadt in den großen grauen Briefkasten eingeworfen werden. Es wird empfohlen, ab Donnerstag, 23. September, nicht mehr den postalischen Weg für die Rücksendung zu wählen, sondern den Einwurf am Rathaus zu nutzen. Wichtig ist, dass der Briefwahlumschlag spätestens am Wahlsonntag um 17:59 Uhr eingeworfen sein muss. Die letzte Leerung erfolgt um 18 Uhr. Briefwahlumschläge, die nach diesem Zeitpunkt im Rathaus eintreffen, werden nicht mehr berücksichtigt. Briefwahlumschläge können auch nicht am Wahlsonntag im Wahllokal abgegeben werden.

Dort werden freiwillige Wahlhelfer*innen für einen reibungslosen Ablauf der Wahlhandlung sorgen. In deren Reihen sind neue Gesichter jederzeit gerne gesehen. Das Ehrenamt, für das eine Aufwandsentschädigung von 55 Euro gezahlt wird, bietet Einblicke in die Abläufe einer freien und geheimen Wahl, die das Fundament einer Demokratie bildet. Interessenten können sich beim Wahlamt der Stadt Maintal per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder online melden. Sowohl über die Online-Services auf der Startseite als auch auf www.maintal.de/wahlen ist unter „Wahlhelfer*innen gesucht“ eine Anmeldung möglich.

Das Maintaler Wahlbüro befindet sich im Rathaus in der Klosterhofstraße 4-6 im Stadtteil Hochstadt und ist bei Fragen erreichbar unter Telefon 06181 400-0, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an 06181 400-459.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2