Sanierung von Radwegen mit Wurzelschäden

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Radwege sind ein elementarer Bestandteil des öffentlichen Verkehrsnetzes. Um die Nutzung des Fahrrads im Sinne einer klimafreundlichen Mobilität attraktiver zu machen, sind gut ausgebaute Radwegeverbindungen unerlässlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Die Stadt Maintal lässt deshalb zurzeit verschiedene Radwege-Abschnitte mit Wurzelschäden sanieren. Von Mitte Oktober bis Mitte November wurden drei Radwege-Abschnitte mit Wurzelschäden saniert. Zwei Stellen befinden sich am Dörnigheimer Mainufer in Richtung Hanau (unter anderem an der Staustufe Mühlheim). Weiterhin wurde die Verlängerung der Liebigstraße, die eine wichtige Fuß- und Radwegeverbindung unter der A 66 vom Gewerbegebiet West zum Bischofsheimer Wohngebiet darstellt, instandgesetzt.

Am Campingplatz Mainkur ist die Sanierung eines längeren Abschnitts von rund 200 Metern nahe des Mainufers beauftragt. Ob die Ausführung noch in diesem Jahr erfolgen kann, hängt von der Witterung und der Auftragslage der Baufirma ab. Kurz vor der Frankfurter Gemarkungsgrenze, ebenfalls am Campingplatz Mainkur, befindet sich die letzte Stelle mit Wurzelschaden. Eine Lösung zum Schutz des Baumes ist für die erste Jahreshälfte 2022 geplant. Um Radfahrer*innen bis dahin auf diese Schadstelle gut sichtbar aufmerksam zu machen, wurden die Wurzelaufbrüche farblich umrandet.

Für nähere Auskünfte steht Verkehrsplaner Andreas Herbig unter der Telefonnummer 06181 400-455 zur Verfügung.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2