Maintal: Streit um Maskenpflicht im Bus eskaliert

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Den Hergang einer körperlichen Auseinandersetzung in einem Linienbus am Montagabend, gegen 19.10 Uhr, versucht derzeit die Ermittlungsgruppe der Maintaler Polizeistation aufzuhellen. Ein 40-Jähriger war als Fahrgast in der Buslinie 22 in Richtung Wachenbuchen unterwegs, als zwei noch unbekannte schlanke Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren an der Haltestelle Edmund-Seng-Straße (Dörnigheim) ohne den obligatorischen Mund-Nasen-Schutz in den Bus stiegen.

Im weiteren Verlauf der Busfahrt kam es aufgrund des fehlenden MNS zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 40-Jährigen und dem Duo, die schließlich in eine Rangelei mündete. An der Haltestelle Wachenbucher Straße (Hochstadt) kamen die zwei etwa 1,80 Meter großen und schlanken Männer dann zu dem Maintaler, zogen ihn aus dem Bus und traktierten ihn mit Händen und Füßen.

Mit zwei älteren Fahrrädern - einem "normalen" Rad mit einer roten Seitentasche sowie einem Damenrad - flüchteten die Schläger anschließenden in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Ablauf der Auseinandersetzung und den beiden Unbekannten nimmt die Polizei in Maintal unter der Rufnummer 06181 4302-0 entgegen.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2