Digitales Rathaus wächst

Johannes Squar und Hartwig Gelhausen (von links) arbeiten im Projekt Digitalisierung an der Entwicklung und dem Ausbau des Digitalen Rathauses. Dieses stellt Verwaltungsleistungen auch als Online-Services zur Verfügung. Foto: Stadt Maintal

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unser Leben wird digitaler. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie bedeutete einen enormen Schub für die verstärkte Nutzung digitaler Angebote.

Viele Bürger*innen schätzen die Möglichkeit, Leistungen orts- und zeitunabhängig zu nutzen. Es entspricht der Individualisierung und Flexibilisierung der Lebensstile. Auch die Maintaler Stadtverwaltung bietet Dienstleistungen bereits als reine Online-Services an und baut das Angebot weiter aus.

Seit Anfang dieses Jahres sind alle Verwaltungsleistungen, die Bürger*innen unmittelbar nutzen, auf der städtischen Webseite www.maintal.de in der Rubrik „Digitales Rathaus“ zusammengefasst. Dort sind die städtischen Dienstleistungen sowohl thematisch als auch alphabetisch sortiert, um die Navigation zu erleichtern. Eine Vielzahl städtischer Leistungen ist bereits rein elektronisch möglich. Dazu zählen beispielsweise die Anmeldung für einen Kita-Platz, die Beantragung von Ehe-, Lebenspartnerschafts-, Geburts- oder Sterbeurkunde, Führungszeugnis oder der Parkausweis für Schwerbehinderte. Zusätzlich erleichtern beschreibbare pdf-Dateien die Behördengänge, denn sie können vorab bequem zu Hause ausgefüllt und ausgedruckt werden. Ergänzend gibt es digitale Informationsangebote.

Neue Online-Services, die kürzlich ergänzt wurden, sind die Bestellung und Änderung von Abfallgefäßen, die Ausstellung einer Anliegerbescheinigung, die Meldung eines Grundstücksverkaufs, die Veranstaltung eines Marktes, die Vergabe einer Hausnummer oder die Anmeldung einer Versammlung. Auch die Anmeldung für die Ferienspiele im Sommer war diesmal erstmals online möglich.

Neue Angebote werden durch einen entsprechenden Hinweis gekennzeichnet. „In den kommenden Wochen und Monate werden wir weitere Online-Services zur Verfügung stellen. Das Projektteam Digitalisierung arbeitet intensiv daran, die von der ekom21 im Auftrag des Landes Hessen bereitgestellten Services an die Maintaler Verwaltungsabläufe anzupassen. Das ist ein komplexer Prozess, an dessen Ende aber ein zeitgemäßes Dienstleistungsangebot und mehr Bürgerfreundlichkeit stehen“, freut sich der Erste Stadtrat Karl-Heinz Kaiser.

Bis Ende 2022 soll gemäß des „Gesetzes zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen“ (Onlinezugangsgesetz) die Digitalisierung der Verwaltungen weitgehend abgeschlossen sein. Deshalb wird auch in Maintal das Digitale Rathaus weiter wachsen. Ein Feedback ist möglich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

digiratmain az

Johannes Squar und Hartwig Gelhausen (von links) arbeiten im Projekt Digitalisierung an der Entwicklung und dem Ausbau des Digitalen Rathauses. Dieses stellt Verwaltungsleistungen auch als Online-Services zur Verfügung. Foto: Stadt Maintal


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2