Entlang der Wettkampfstrecke weist der Veranstalter im Vorfeld Haltverbote aus. Diese sind am 26. Juni bereits ab 6 Uhr gültig, sodass ab diesem Zeitpunkt auch Abschleppmaßnahmen erfolgen werden.

Anwohner*innen entlang der Strecke werden deshalb gebeten, ihre Fahrzeuge rechtzeitig aus den betroffenen Bereichen zu entfernen und anderweitige abzustellen. In Hochstadt empfiehlt sich, das Fahrzeug südlich der Streckenlinie zu parken und von dort aus die Verbindung über die Bahnhofstraße nach Dörnigheim nutzen. Die Wachenbucher*innen, die direkt an oder westlich der Radstrecke wohnen, können ihre Pkw im Osten des Ortes parken.

Der Verlauf der Maintaler Strecke wird sich gegenüber den Vorjahren nicht verändern. Im Bereich Hochstadt und Wachenbuchen sind damit folgende Straßen von 7 bis etwa 14 Uhr komplett gesperrt: L3209, Bischofsheimer Straße, Hauptstraße, Wachenbucher Straße, L3195, K872/ Hanauer Landstraße, Dorfelder Straße und Hühnerberg. Schleusen werden eingerichtet am Übergang zwischen Görlitzer Straße und Bernauer Straße in Hochstadt, sowie zwischen Schulstraße und Hessenring in Wachenbuchen. Eine weitere Schleuse ausschließlich für Radfahrer befindet sich am Hühnerberg. An der Hauptstraße auf Höhe der evangelischen Kirche befindet sich zudem eine Schleuse für Fußgänger.

„Im Sinne der Sicherheit der Athlet*innen und Zuschauer*innen bitten wir darum, die Änderungen zu beachten. Dann wird der 26. Juni für alle wieder ein besonderes Sportereignis“, so der Erste Stadtrat und Ordnungsdezernent Karl-Heinz Kaiser.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2