Trotz der Nebensaison waren die beiden mit 22 weiteren Wachgängen auf der Rettungsstation um schnell an Ort und Stelle zu sein, sollten Wassersportlern und Badegästen in Not geraten. Während der Hauptsaison besetzten sogar bis zu 50 Wachgängen die Station, um die beiden Strände abzusichern.

"Einer unserer Rettungsschwimmer konnte erfolgreich seine Fachausbildung zum Wasserretter absolvieren. Während unser zweiter Retter als Wachführer eingesetzt war. Wir sind stolz, dass sich doch in jedem Jahr Retter finden, die den zentralen Wasserrettungsdienst unterstützen. Die Rettungserfahrungen, die unsere Mitglieder an Nord- und Ostsee machen sind sehr wertvoll für unsere ehrenamtliche Wasserrettungsarbeit hier an Main, im Schwimmbad und Badeseen“, so Marc Ansmann, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der DLRG Ortsgruppe Maintal e.V.

Ortsgruppen aus ganz Deutschland entsenden jedes Jahr mehr als 4.500 ehrenamtliche Retterinnen und Retter and die Nord- und Ostsee um dort den sogenannten zentralen Wasserrettungsdienst zu unterstützen und auch Mitglieder Ortsgruppe Maintal sind in jedem Jahr dabei.

wasserrettdlrgmain az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2