Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 28. September, um 18 Uhr im Kinder- und Familienzentrum Eichenheege, Eichenheege 8a in Dörnigheim, statt.

Auf immer mehr Verpackungen tummeln sich viele bunte Zeichen, die Verbraucher*innen von ihrem Mehrwert überzeugen wollen. Den Überblick zu bewahren, ist schwer. „Wofür stehen die einzelnen Label? Welche Zeichen weisen verlässlich auf Fairen Handel hin - auch außerhalb von Weltläden? Ist fair auch gleich bio? In diesem Vortrag suchen wir gemeinsam Wege durch das Label-Labyrinth“, bewirbt die städtische Projektkoordinatorin Christine Empter den Vortrag. Als Referentin konnte Cristina Pflaum, Fair-Handels-Beraterin bei Weltläden in Hessen e.V. gewonnen werden. Nach dem Vortrag bietet sich bei Getränken und fairen Knabbereien noch die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen „Fairen Woche“ vom 16. bis 30. September statt. Die bundesweite Aktionswoche wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel e.V. in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband e.V. und Fairtrade Deutschland e.V. – in diesem Jahr bereits zum 21. Mal unter dem Motto „Fair steht dir“. Produkte aus Fairem Handel sind in 900 Weltläden, mehr als 40.000 Bioläden, Supermärkten, Discountern und Bäckereien sowie in über 20.000 Cafés und Restaurants erhältlich. Der Faire Handel schafft Perspektiven für rund 2,5 Millionen Kleinproduzierende und ihre Familien weltweit.

Die städtische Projektkoordinatorin Christine Empter ist erreichbar unter Telefon 06181 400-709 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Alle Infos auch auf der Webseite www.maintal.de/fairtrade


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2