Um einer starken Vermehrung der Plagegeister vorzubeugen, gibt die Stadt Maintal im Rathaus kostenlos Tabletten aus.

Überall dort, wo sich Wasser sammeln kann und über einen gewissen Zeitraum steht, finden Stechmücken ideale Bedingungen für die Eiablage vor. Um die Population einzudämmen, sollten Wasseransammlungen deshalb vermieden werden. Außerdem ist es sinnvoll, Regenbehältnisse abzudecken. Damit Regentonnen oder Gartenteiche nicht zur idealen Brutstätte werden, empfiehlt sich außerdem der Einsatz von speziellen Tabletten. Der Wirkstoff Culinex enthält Eiweißkristalle des Bacillus thuringiensis israelensis, die hauptsächlichgegen Mückenlarven wirken. Diese Kristalle werden von den Larven aufgenommen und führen innerhalb weniger Stunden zu deren Tod. Das behandelte Wasser kann trotzdem zum Gießen verwendet werden.

Der Einsatz der Tabletten dazu beitragen, die Zahl der Stechmücken im Stadtgebiet zu reduzieren. Aufgelöst wirkt das für Menschen, Haustiere und Fische unschädliche Mittel bis zu vier Wochen gegen Stechmücken. Eine solche Tablette genügt laut Herstellerangabe für ein Gefäß mit 50 Litern oder eine Teichfläche von zwei Quadratmetern. Pro Haushalt wird maximal eine Packung mit zehn Tabletten ausgegeben. Diese sind aber auch regulär im Handel erhältlich. Da Mücken Hauptnahrungsbestandteil für viele Tierarten sind, wird darum gebeten, die Tabletten nur innerhalb der bebauten Ortslage zu verwenden.

Die Tabletten sind zu den Öffnungszeiten des Stadtladens (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, sowie Montag und Mittwoch von 13 bis 18 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr) an der Pforte im Rathaus erhältlich.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2