Maintal: Neue Notschlafstelle für Obdachlose

Quelle: Stadt Maintal

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Was für manche ein Abenteuer ist, ist für andere harter Alltag: das Schlafen unter freiem Himmel. Für einige Obdachlose gehört das Schlafen auf der Straße oder an öffentlichen Plätzen zum Leben dazu, denn für sie kommt aus individuellen Gründen eine städtische Unterkunft nicht in Frage. Um dennoch geschützte Schlafmöglichkeiten zu bieten, wurde der Stadt Maintal ein „Little Home“ gespendet.



„Little Homes“ sind kleine Obdachlosenheime, die als Kälteschutz in der Winterzeit, aber auch als Witterungsschutz in den Sommermonaten dienen. Dazu sind die Wände isoliert und das Dach entsprechend abgedichtet. Im Inneren der Unterkunft befindet sich eine erhöhte Liegefläche mit Matratze. Der Zugang erfolgt durch eine normale Hauseingangstür. Die Belüftung beziehungsweise eine Stoßlüftung wird gewährleistet durch ein kleines Fenster auf der Kopfseite der Matratze. Damit die Unterkunft sich besser in das Stadtbild einfügt, hat sie einen weißen Anstrich mit dem Firmenlogo des Pflegedienstes, sowie des Bauunternehmens erhalten.

Das „Little Home“ wurde auf einem städtischen Grundstück im Gewerbegebiet „Maintal-Ost“ aufgestellt. Die Mitarbeiter*innen des Fachdienstes Soziale Dienste werden die Notschlafstelle regelmäßig kontrollieren und betreuen.

littlehomemainta az

Quelle: Stadt Maintal


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2