hr dreht neuen Tukur-Tatort in Maintal

Felix Murot (Ulrich Tukur). ©hr/Bettina Müller

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Murot und der Elefant im Raum“ lautet der Arbeitstitel des mittlerweile 14. hr-Tatorts mit Ulrich Tukur und Barbara Philipp. Gedreht wird vom 22. Mai bis zum 20. Juni in Offenbach, Maintal, Frankfurt und im Taunus. Das Drehbuch stammt von Dietrich Brüggemann, der – wie bereits beim hr-Tatort „Murot und das Murmeltier“ - auch Regie führt. „Murot und der Elefant im Raum“ ist eine Produktion von Senator Film im Auftrag des Hessischen Rundfunks.



Zum Inhalt: Kommissar Murot (Ulrich Tukur) leidet unter den psychischen Strapazen, die sein Beruf mit sich bringt, und unterzieht sich einer neuen Therapieform: Mithilfe einer neu entwickelten Maschine kann er in seiner eigenen Psyche spazieren gehen wie in einer Landschaft. Doch bei der Deutung der Bilder, die er dort sieht, kann ihm sein Psychiater Dr. Schneider (Robert Gwisdek) am Ende auch nicht so recht weiterhelfen. Unterdessen sitzt Eva Hütter (Nadine Dubios) mit ihrem fünfjährigen Sohn Benjamin beim Familiengericht. Als sich abzeichnet, dass sie das Sorgerecht zu verlieren droht, handelt Eva intuitiv: Sie nimmt mit nichts als einem spitzen Bleistift bewaffnet ihren Sohn mit sich. Benjamin merkt gar nicht, dass er gerade entführt wird und freut sich auf einen Urlaub mit der Mama. Eva flieht mit Benjamin in den Taunus und versteckt sich dort in einer abgelegenen Waldhütte. Weil sie etwas vergessen hat, muss sie nochmal los, während Benjamin in der Hütte bleibt. Unterwegs nimmt ein Dorfpolizist ihre Spur auf, nach einer Verfolgungsjagd landet Eva im Straßengraben und fällt ins Koma. Sie liegt nun bewusstlos in Krankenhaus - doch wo ist das Kind? Murot und Magda Wächter (Barbara Philipp) suchen nach Anhaltspunkten, finden jedoch keine und sind ratlos. Doch dann hat Murot eine Idee: Könnte man nicht mit Dr. Schneiders Maschine jemanden mit der Psyche der schlafenden Eva verbinden und ihr im Koma die Information entlocken, wo Benjamin ist? Und so begibt sich Murot auf eine abenteuerliche Reise in die Seele und Gedankenwelt einer anderen Person - und zugleich an seine eigenen Grenzen. Nun muss sich auch Magda Wächter mit der Maschine verbinden, um Murot und das Kind zu retten.

In weiteren Rollen sind Joseph Bundschuh, Tom Lass, Monika Wojtyllo sowie in Gastauftritten Heinz-Rudolf Kunze und Christiane Rösinger zu sehen. Für die Umsetzung des Stoffes sorgen Alexander Sass (Kamera), Anette Reuther (Szenenbild), Jan Geiling (Ton), Stefan Blau (Schnitt), Aino Laberenz (Kostümbild) und Nathalie Mischel (Casting). Die Produktionsleitung hat Dominik Diers, die Redaktion liegt bei Jörg Himstedt. Produzenten sind Ulf Israel und Reik Möller.

tukurinmaintals az

Felix Murot (Ulrich Tukur). ©hr/Bettina Müller


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2