Maintaler feiern 50 Jahre Städtepartnerschaft in Luisant

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Rund 40 Maintalerinnen und Maintaler reisten zu Himmelfahrt nach Luisant, um das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft in Frankreich zu feiern. Das Jubiläumswochenende begann am Donnerstagabend mit einer herzlichen Begrüßung. Die Tanzschule von Luisant präsentierte zur Eröffnung eine Aufführung, die die Gäste begeisterte und die festliche Stimmung einläutete. Am Freitag stand ein Ausflug nach Chantilly auf dem Programm. Chantilly ist bekannt für die zweitgrößte Gemäldesammlung Frankreichs.



Der Ausflug bot Gelegenheit, die kulturellen Schätze der Luisanter Region kennenzulernen.

Höhepunkt des Wochenendes war am Samstagvormittag die feierliche Einweihung eines Denkmals, das an die 50 Jahre der Städtepartnerschaft zwischen Maintal und Luisant erinnert. Auf dem Boulevard d‘Hochstadt wurde eine Stele in Form eines blumengeschmückten Bogens mit der französischen, deutschen und europäischen Flagge enthüllt. Neben Bertrand Massot, Bürgermeister von Luisant, und Frank Robanus, Maintaler Vorsitzender der Verschwisterungsgemeinschaft, nahmen rund 120 Repräsentanten beider Städte an der Zeremonie teil. Die Fanfare von Luisant sorgte mit ihrer Musik für eine feierliche Atmosphäre. Bei der Einweihung wurde auch die Ursprungserklärung zur Städtepartnerschaft verlesen, die die tiefe Verbundenheit und die gemeinsamen Werte der beiden Städte betonte.

Den festlichen Abschluss bildete ein Festakt am Samstagabend. Frank Robanus erinnerte in seiner Ansprache an die Worte des französischen Gründers der Verschwisterung und damaligen Bürgermeister von Luisant, Raymond Poirier: „Wenn sich alle Menschen der Welt die Hände reichen und unserem Beispiel folgen wollten, dann würde Freude in unsere Herzen einziehen und endlich würde Frieden auf der ganzen Welt herrschen!“ Diesen Frieden zu bewahren, den Europa derzeit so dringend sucht, und das Verständnis füreinander ist bis heute Aufgabe und lebendige Herzensangelegenheit der Verschwisterungsgemeinschaft. „Unsere größte Stärke und uneigennützige Offenheit. So wie wir seit Bestehen dieser Städtepartnerschaft immer wieder uns völlig unbekannte Menschen aufnehmen, in unseren Familien begrüßen und einen kleinen Einblick in unsere Kulturen sowie in unser persönliches Leben geben.“, wie Frank Robanus es formulierte.

luisantmaintal az

luisantmaintal az1


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2