Neue Bestattungsformen in Maintal: „Blätter im Wind“ und Baumgrabanlage

Auf dem neuen Friedhof in Dörnigheim ist mit der Gemeinschaftsgrabanlage „Blätter im Wind“ ein neues Bestattungsangebot entstanden. © Stadt Maintal

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Tod gehört schon immer zum Leben. Gewandelt haben sich in aber die Bestattungsformen. Auch die Stadt Maintal hat die Möglichkeiten der Beisetzung erweitert. Baum-Gemeinschaftsgrabanlagen, die Gemeinschaftsgrabanlage „Blätter im Wind“ und gärtnerisch betreute Grabfelder ergänzen die bisherigen Bestattungsarten. Um diese neuen Angebote und die aktuellen Gebühren abzubilden, wurden die Friedhofs- und Gebührensatzung aktualisiert. Über die Anpassungen entscheiden die Stadtverordneten.



Die bisherige Maintaler Friedhofssatzung stammt aus dem Jahr 2008. Die letzte Änderung wurde 2018 vorgenommen. Um die neuen Bestattungsformen aufzunehmen, wurde die Satzung überarbeitet und zugleich aktuelle Empfehlungen des Hessischen Städte- und Gemeindebundes eingearbeitet. Damit kann nun zeitnah die neue Gemeinschaftsgrabanlage „Blätter im Wind“ auf dem Neuen Friedhof in Dörnigheim belegt werden.

Bei „Blätter im Wind“ handelt es sich um eine ästhetisch ansprechend gestaltete Gemeinschaftsgrabanlage. Dabei dienen handgearbeitete Blätter aus Glas in bunten Herbstfarben als Schriftträger für die Daten der Verstorbenen. An einem geschwungenen Edelstahlrohr befestigt, scheinen die Blätter im Wind zu fliegen. Hier sind bis zu 30 Urnen-Partner-Gräber möglich. Bei Baum-Gemeinschaftsgrabanlagen werden bis zu 16 Urnen-Partner-Gräber kreisförmig um einen Baum angelegt. Beide Anlagen werden durch die Stadt Maintal gärtnerisch betreut, sodass der Pflegeaufwand für Hinterbliebene entfällt.

Bei der für Bischofsheim geplanten gärtnerbetreuten Grabanlage gestaltet ein externer Dienstleister eine parkähnliche Fläche für unterschiedliche Urnenbeisetzungen. Auch hier ist die Pflege und Bepflanzung der Anlage über die gesamte Nutzungszeit gewährleistet. Erforderlich ist vorab der Abschluss eines Treuhandvertrages. Zu den zentralen Änderungen der Satzung gehört außerdem der erleichterte Erwerb von Grabstätten zu Lebzeiten im Rahmen der eigenen Vorsorge.

Ebenfalls überarbeitet werden musste die Gebührensatzung aus dem Jahr 2012. Seitdem wurden die Gebühren nicht mehr überprüft und angepasst, während parallel die Aufwendungen für Beisetzungen, Material und Energie stetig und insbesondere in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen sind. Das Friedhofs- und Bestattungswesen ist ein sogenannter Gebührenhaushalt. Das bedeutet, dass die eingenommenen Gebühren grundsätzlich sämtliche Aufwendungen decken müssten. In Maintal liegt der Kostendeckungsgrad derzeit bei nur 50 Prozent. Der Landesrechnungshof gibt aber mindestens 80 Prozent vor. Daher sind Anpassungen bei den Gebühren zwingend erforderlich.

Auf Basis der Ergebnisse eines Dienstleisters, dem Institut für Kommunale Haushaltswirtschaft in Kassel, wurde eine aktuelle Gebührenkalkulation samt Gebührenvorschlag für das Planungsjahr 2024 erstellt. Die Gebühren sollen sukzessive in drei Schritten erhöht werden. Mit der ersten Erhöhung zum 01. August 2024 kann ein Kostendeckungsgrad von 64 Prozent erzielt werden. „Mit der neuen Gebührensatzung ist ein erster wichtiger Schritt getan. Es ist allerdings angesichts der Aufforderung des Landesrechnungshofes, sowie jährlich stark weiter steigenden Kosten nicht möglich, mehrere Jahre bis zur nächsten Gebührenerhöhung zu warten. Deshalb sollen bereits jetzt die nächsten Gebührenerhöhungen zu Beginn der Jahre 2026 und 2027 erfolgen. Dabei steigen die Gebühren nur so viel wie unbedingt nötig“, kündigt der Erste Stadtrat und zuständige Dezernent Karl-Heinz Kaiser an.

Ab August 2024 beträgt die Nutzungsgebühr für ein Sargreihengrab 1.000 anstatt 800 Euro für die Nutzungszeit von 30 Jahren und für ein Urnenreihengrab 600 statt 450 Euro für 15 Jahre. Mit den immer beliebteren Rasenreihengrabstätten – diese sind pflegefrei und befinden sich mit ihren bodentiefen Grabmalen auf einer Wiese – sind Gebühren in Höhe von 400 statt 300 Euro (Urne, 15 Jahre) bzw. 900 statt 700 Euro (Sarg, 30 Jahre) verbunden. Wer sich für die neuen Bestattungsformen „Baum-Gemeinschaftsgrabanlage“ und „Blätter im Wind“ entscheidet, entrichtet eine Gebühr von 2.000 bzw. 4.000 Euro. Inkludiert sind bei dieser deutlich höheren Summe auch die durchgängigen Pflegeleistungen für die gesamte Laufzeit von 15 Jahren.

Parallel möchte die Friedhofsverwaltung ihre Aufwendungen weiter senken, indem sie – in Reaktion auf die tatsächlichen Bedarfe – ihre Flächen und Gebäuden reduziert. Denn viele Freiflächen werden durch Bestattungen mit einem deutlich geringeren Flächenbedarf nicht mehr benötigt. Deshalb wurden schon in den vergangenen Jahren sämtliche Friedhofs-Erweiterungsprojekte eingestellt und erhebliche Investitionssummen eingespart. Zusätzlich werden schon jetzt Flächen, die künftig nicht mehr als Bestattungsflächen benötigt werden und sich am Rand eines Friedhofs befinden, nicht mehr belegt.

Auch die Nutzung von Trauerhallen wird immer seltener nachgefragt. Im Hinblick auf die Gebührenentwicklung muss hier noch viel stärker abgewogen werden, welche Renovierungs- und Sanierungsarbeiten angestoßen werden können. Zusätzlich ist denkbar, dass Teile der Räumlichkeiten zu anderen Zwecken vermietet werden können, beispielsweise für Lesungen oder einzelne Räume als Lagerfläche. „Allerdings sind die Möglichkeiten hier begrenzt. Oberstes Ziel hat für uns, mit den Friedhöfen und den Trauerhallen pietätvolle Möglichkeiten zum Trauern und Begegnen zu schaffen. Jegliche andere Nutzung muss sich diesem Zweck unterordnen“, so Karl-Heinz Kaiser abschließend.

blaetterwimwind az

Auf dem neuen Friedhof in Dörnigheim ist mit der Gemeinschaftsgrabanlage „Blätter im Wind“ ein neues Bestattungsangebot entstanden. © Stadt Maintal


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2