Streit unter Personengruppen: Großeinsatz am Freibad in Maintal

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unschöne Szenen spielten sich am Donnerstag am späten Nachmittag gegen halb sechs auf dem Parkplatz des Maintalbades ab. Ersten Erkenntnissen nach gerieten zwischen Parkplatz und Eingangsbereich des Freibades zwei Personengruppen aus unbekannten Hintergründen aneinander. Bei den beteiligten Streithähnen soll es sich um eine Gruppe bestehend aus etwa zehn männlichen Personen mit dunklen Haaren im Alter von 15 bis 18 Jahren gehandelt haben, die mit circa fünf dunkelhaarigen Männern im augenscheinlichen Alter zwischen 20 und 25 Jahren aneinandergerieten.



Im Verlauf des eskalierenden Streits versprüht einer der Beteiligten Reizgas, von und gegen wen das Reizgas eingesetzt wurde, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Fest steht hingegen, dass durch den sich ausbreitenden Nebel unbeteiligte Badegäste mit dem stark reizenden Stoff in Kontakt gerieten und leichte Verletzungen erlitten.

Zeugen schilderten gegenüber der Polizei, dass einer der Zänker ein Messer gezückt haben soll, woraufhin die beiden Gruppen von einander abließen und nur in Badehose bekleidet zu Fuß vom Parkplatz des Freibades die Flucht ergriffen. Aufgrund eingehender Notrufe rückte der Rettungsdienst mit sechs RTW sowie zwei Notärzten und die Polizei gleich mit mehreren Streifen an. Nach bisherigem Stand wurden über zehn Personen durch den Rettungsdienst vor Ort aufgrund von Reizungen der Atemwege und Augen behandelt, zwei weitere Personen mussten aufgrund akuter Beschwerden in örtlichen Krankenhäusern untersucht werden.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2