Alarmübung: Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Neuberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen - Alarmübung" - mit diesem Stichwort wurde die Feuerwehr Neuberg zu Ihrer geplanten Quartalsübung 03/2019 alarmiert.

vuneubergalarm.jpg
vuneubergalarm1.jpg

Die Einsatzkräfte erwartete ein verunfallter PKW auf der ehemaligen Landstraße Richtung Hüttengesäß. Angenommen war, dass dieser von der Bundesautobahn 45 abgekommen war, die Leitplanke durchbrochen hatte und am Ende der Böschung zum Liegen kam. Bei der Erkundung konnte schnell festgestellt werden, dass sich ein bewusstloses Kind auf der Rückbank und ein eingeklemmter Fahrer hinter dem Steuer befanden. Nach dem Stabilisieren des Fahrzeuges und Schaffen einer Zugangsöffnung konnte das (Übungspuppen-)Kind schnell dem gedachten Rettungsdienst übergeben werden. Der eingeklemmte Fahrer wurde im Rahmen einer schonenden Rettung über eine große Seitenöffnung befreit.

Hierzu wurde hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt. Weiterhin wurde zügig der notwendige Brandschutz sichergestellt und ein Landeplatz für einen gedacht anfliegenden Rettungshubschrauber eingerichtet und ausgeleuchtet. Danach wurde eine Nachbesprechung mit allen Beteiligten durchgeführt. Übungsleitung und Gemeindebrandinspektion zeigten sich sehr zufrieden mit dem hier nötigen sachlich - ruhigen aber zügigen Abarbeiten des Geschehens und dem guten Ineinandergreifen der einzelnen Funktionen. Zum Abschuss konnte an dem Fahrzeug weiter der Einsatz der Hydraulischen Rettungsgeräte durch die anwesenden Kräfte mit verschiedenen Techniken erprobt werden. Die Feuerwehr Neuberg dankt der Firme Noe – Stang GmbH 24h PKW/LKW Abschleppdienst für das zur Verfügung stellen des Fahrzeugs und der Unterstützung bei der Übungsdarstellung.

Text und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Neuberg

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!