Große Anstrengung mit großartigen Begegnungen

Neuberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Lang ersehnt traf sich Matej am Donnerstag wieder mit seinem Gitarrenlehrer in Neuberg.

gitarremate.jpg
gitarremate1.jpg
gitarremate2.jpg
gitarremate3.jpg
gitarremate4.jpg
gitarremate5.jpg

Der erste Präsenzunterricht der Musikschule Main-Kinzig hat in weiten Teilen in Abstimmung mit kooperierenden Schulen, Kommunen und den eigenen Räumlichkeiten in Gelnhausen wieder begonnen. Zumindest galt das für den Einzelunterricht und die Kleingruppen ab mindestens sechs Jahren. Mit großen Anstrengungen vorbereitet konnten die Kinder zum ersten Mal seit Wochen ihren Lehrkräften von Angesicht zu Angesicht, wenn auch mit Abstand in ständig gut gelüfteten Räumlichkeiten in weiten Teilen des heimischen Kreisgebietes gegenüber treten.

„Es war schön heute“ sagte der gerade sechs Jahre alte Matej gestern in der Erich-Simdorn-Schule in Neuberg, eine Grundschule, die seit Jahrzehnten mit der Musikschule Main-Kinzig, wie viele andere konstruktiv zusammenarbeitet. Matej hat hat seit einem Jahr in Neuberg bei Harry Wenz begeistert Gitarrenunterricht. Man hat sich gleich verstanden und die erfreuliche Besonderheit dieser Situation sorgte für auch ganz viel Respekt vor den Maßnahmen, die bereits lange und ausführlich in Abstimmung mit dem Landrat des Main-Kinzig-Kreises Thorsten Stolz geplant wurden. Zu ihm und der Kreisspitze besteht ein ständiger Kontakt des Austauschs, ebenso zu den Kommunen und der Landesvertretung.

Fantasievoll gestaltete Gesichtsmasken zeigten sich auf dem Weg in die Unterrichtsräume, ausführlich und liebevoll von den Lehrkräften gestaltet, engagiertes Händewaschen und disziplinierter Abstand waren die gerne in Kauf genommene Konsequenz, für die persönliche, vielerorts sehr herzliche Begegnung. Jeder wurde und wird einzeln am Eingang zu den Gebäuden empfangen und hinein geleitet. Mit allen Schulen wurde gesprochen, jede Maßnahme ausgetauscht, kreiert bzw. angepasst. Das geschah schnell und unbürokratisch. Der Main-Kinzig-Kreis unterstützte nach Kräften.

Endlich wieder vielfältige Klangfarben, satten Sound und echte Vibrationen spüren, so die Schüler und Lehrkräfte der Schule des Verbandes deutscher Musikschulen, die sich bis zu diesem Zeitpunkt aufwendig für den Onlineunterricht engagierte und eine eigene Videoproduktion mit 300 Einheiten startete, was aufgrund der noch eingeschränkten Tätigkeit für die Gruppen- und Schulprojekte auch noch fortgesetzt werden muss. Endlich wieder Leben in den seit geraumer Zeit verwaisten Räumlichkeiten, wenngleich der Bewegungsraum aufgrund der Sicherheitskonzepte sichtliche Einschränkungen erlebte, was gerne und entspannt in Kauf genommen wird.  Genauere Auskünfte erteilt die Musikschule unter dem Anschluss 06051 14015 oder der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das Büro ist vormittags sowie am Montag Nachmittag besetzt. Tapfer wurde das auch seit der Schließung Mitte März so gehalten, um zahlreichen Fragen intern wie extern entgegenzukommen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!