Yasmin Schilling (SPD) will in den Bundestag

Neuberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 30. Juni hat der Vorstand der SPD Neuberg Yasmin Schilling als Kandidatin in Nachfolge für Dr. Sascha Raabe für den Bundestag nominiert.

yasmin_schilling.jpg

Nunmehr hat sie sich um die SPD-Bundestagskandidatur im Wahlkreis 180 beworben.

"Ich möchte unseren Wahlkreis 180 ab der kommenden Legislaturperiode im Deutschen Bundestag vertreten und bewerbe mich hiermit als Eure Kandidatin. In den vergangenen Monaten haben mich einige Genossinnen und Genossen gefragt, ob ich mir, in Nachfolge von Sascha Raabe, eine Kandidatur für meine Heimat Main-Kinzig-Kreis vorstellen könnte. Meine Antwort (heute) lautet ganz klar: Ja, das kann ich sehr gut", teilt sie in einem Schreiben an die SPD-Mitglieder mit.

Für die Nachfolge im Wahlkreis 180 als SPD-Kandidat hat sich auch bereits der Juso-Kreisvorsitzende Lennard Oehl aus Nidderau beworben.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!