Farbenfrohe Mandalas aus Salzteig fangen den Sommer ein

Neuberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein ganz besonderes kreatives Angebot hat für Freude bei den Bewohner*innen der Senioren-Dependance Neuberg gesorgt und schmückt nun die Wohnbereiche der Einrichtung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

mandalasneuberg.jpg

Farbenfrohe Mandalas aus Salzteig und Blumen, darunter Lavendel, Löwenzahn, Kuckuckslichtnelke und Schafsgarbe, hängen in der gemeinschaftlichen Wohnküche. Die aus Sommerblumen gestalteten Mandalas erfreuen nicht nur das Auge des Betrachters, sondern duften auch herrlich nach Sommer. Die handgroßen Mandalas aus Salzteig wurden unter der Anleitung von Sabrina Bartels, Fachkraft für Soziale Betreuung, von den Bewohner*innen des Hauses Neuberg gestaltet. Bartels achtete dabei darauf, dass jeder der Bewohner*innen, die an dem Bastelnachmittag teilnahmen, eine Aufgabe übernehmen konnte, die zu seinen oder ihren Fähigkeiten passte: Die frischen Blumen mussten geschnitten, der Salzteig angerührt und zu runden Talern geformt, danach wurden die Blumen in den Teig gedrückt. „Basteln ist immer eine willkommene Abwechslung für unsere Bewohner*innen. Sie genießen das Beisammensein und halten damit ihre Finger beweglich“, so Bartels.

„Am Ende braucht es nur noch ein wenig Geduld, bis die Mandalas fertig sind. Denn damit die Mandalas haltbar werden, muss der Salzteig trocknen.“, erklärte eine Bewohnerin die sehr zufrieden mit dem Ergebnis ist und fügte hinzu: „Die Taler duften wie eine Sommerwiese und sie sehen am Fenster sehr schön aus“. Die Bewohnerin hatte auch selbst eine Schnur an die Mandalas angebracht, um diese am Fenster aufhängen zu können. „Wir haben mit diesem schönen kreativen Angebot sozusagen den Sommer eingefangen“, scherzte Bartels, die die Bewohner*innen beim Basteln anleitetet und unterstützt hat. Um die Bewohner*innen vor einer Corona-Ansteckung zu schützen, haben die Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) das Betreuungsangebot in ihren 12 Einrichtungen an die aktuelle Situation an. Getreu dem Motto „Gemeinschaft trotz(t) Distanz“ wurde neben dem Betreuungsangebot auch die Veranstaltungsreihe „Kunst und Kultur erleben“ an die aktuellen Schutzmaßnahmen angepasst. Aktuelle werden die Aktivitäten im Haus Neuberg daher nur in kleinen Gruppen oder reihum in den drei Hausgemeinschaften angeboten.

Foto: Unter der Anleitung von Sabrina Bartels, Fachkraft für Soziale Betreuung gestalteten die Bewohner*innen des Hauses Neuberg farbenfrohe Mandalas aus Wiesenblumen und Salzteig.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2